Jürgen Klopp: "Wir sind ein verdienter Verlierer"

Ungenutzte BVB-Chancen

In allen wichtigen Statistiken hat Borussia Dortmund im Topspiel beim FSV Mainz 05 die Nase vorn gehabt. Genutzt hat es rein gar nichts, der BVB kassiert in der Coface Arena seine zweite Saisonniederlage. Erleichterung war hingegen bei den Mainzern zu spüren, die nach einem schwierigen Saisonstart wieder in der Spur sind.

MAINZ

, 20.09.2014, 21:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
In den Statistiken vorn - doch im Ergebnis hinten: "Wir sind ein verdienter Verlierer", musste Jürgen Klopp in Mainz zugeben.

In den Statistiken vorn - doch im Ergebnis hinten: "Wir sind ein verdienter Verlierer", musste Jürgen Klopp in Mainz zugeben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

4. Spieltag: FSV Mainz 05 - BVB 2:0 (0:0)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.
20.09.2014
/
Matthias Ginter setzt sich gegen Shinji Okazaki durch.© DeFodi
Die Choreografie der BVB-Fans.© DeFodi)
Adrian Ramos ärgert sich über eine verpasste Torchance.© dpa
Sven Bender gegen Shinji Okazaki.© DeFodi
Junior Diaz und Pierre-Emerick Aubameyang im Zweikampf.© dpa
Sokratis gegen Sami Allagui.© dpa
Shinji Kagawa (u) schaut durch die Beine von Mainzer Spielern.© dpa
Shinji Kagawa hält hier gegen Junior Diaz die Luft an.© dpa
Ziemlich bedröppelt: Pierre-Emerick Aubameyang, Milos Jojic und Ciro Immobile nach dem 0:2.© dpa
Im Vorwärtsgang: Shinji Kagawa.© DeFodi
Roman Weidenfeller verhindert Schlimmeres.© DeFodi
Vor der Partie hatte Ciro Immobile noch gut lachen.© DeFodi
Ciro Immobile und Henrikh Mkhitaryan werden für Adrian Ramos und Shinji Kagawa eingewechselt.© DeFodi
Ciro Immobilie nimmt sich den Ball zum Elfmeter, Aubameyang gibt noch Tipps.© DeFodi
Zu unplatziert: Immobile hat gerade den Elfmeter vergeben.© DeFodi
Das geht schief: Ciro Immobile verschießt den Strafstoß.© DeFodi
Ohne Worte.© DeFodi
Auch das läuft aus dem Ruder: Matthias Ginter will ein Tor verhindern - und lenkt die Kugel in die eigenen Maschen.© DeFodi
Matthias Ginter kann´s nicht fassen.© DeFodi
Roman Weidenfeller ist enttäuscht. Bei beiden Gegentoren war er machtlos.© DeFodi
Freundschaftliche Geste: Der Mainzer Trainer Kasper Hjulmand und Jürgen Klopp.© dpa
Julian Baumgartlinger und Milos Jojic im Zweikampf.© dpa
Julian Baumgartlinger, dieses Mal gegen Kevin Großkreutz.© dpa
Adrian Ramos gegen Stefan Bell.© DeFodi
Campbell wirft sich in den Torschuss von Lukasz Piszczek.© DeFodi
Adrian Ramos, schwer konzentriert.© DeFodi
Campbell und Jara nehmen Lukasz Piszczek in die Zange.© DeFodi
Der Ex-Dortmunder Jonas Hofmann versucht hier, Milos Jojic zu entkommen.© DeFodi
Milos Jojic mit dem langen Bein gegen Jonas Hofmann.© DeFodi
Schlagworte Borussia Dortmund,

"Ich bin sehr glücklich über diese Punkte. Die Mannschaft hat hervorragend gekämpft. Wir haben gespielt wie eine Mannschaft", sagte 05-Trainer Kasper Hjulmand. "Es war ein Spiel ohne sehr viele Chancen, wir haben sehr gut verteidigt."Dominante Anfangsphase BVB-Coach Jürgen Klopp sah eine dominante Anfangsphase seines Teams. "Wir haben sehr gut angefangen, tollen Fußball gespielt. Dann haben wir einen kleinen Rhythmuswechsel vorgenommen, der Mainz hat aufkommen lassen, ohne dass viel passiert ist."

Jetzt lesen

Das änderte sich nach der Pause. Zwei Nachlässigkeiten in der Defensive ebneten Mainz den Weg. Klopp: "Wir hätten heute ein verdienter Sieger sein können, wenn wir unsere Chancen genutzt hätten. Wir haben zweimal schlecht verteidigt und sind deshalb ein  verdienter Verlierer. So ist der Fußball." Seine Kritik: "Wir lassen defensiv wenig zu und haben trotzdem eine Tordifferenz von minus eins. Das schmeckt uns natürlich nicht."

Kasper Hjulmand schmeckte der Abend allerdings sehr gut: "Wenn man gegen so eine Mannschaft mit solchen Spielern gewinnt, ist es ein großer Abend für Mainz 05."

Lesen Sie jetzt