Kehl kritisiert BVB-Profis - Ömer Toprak wechselt zum SV Werder

4:0-Erfolg in Münster

Ömer Topraks BVB-Abschied ist perfekt. Ohne den Innenverteidiger gewinnt Dortmund den Test in Münster mit 4:0. Sebastian Kehl ist dennoch nur bedingt zufrieden.

Münster

, 10.08.2019, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Video
Sebastian Kehl über Liga-Start, Toprak und Guerreiro

8312 Zuschauer waren gekommen, sie freuten sich mal wieder über den Auftritt der Borussia im Preußenstadion, der erste seit knapp sieben Jahren. Nach dem 2:0-Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals keine 24 Stunden zuvor kamen in Münster die Spieler zum Zug, die in Düsseldorf nicht oder nur kurz zum Einsatz gekommen waren.

Toprak ist freigestellt

Demnach hätte sich auch Ömer Toprak gegen den Drittligisten präsentieren können, doch der türkische Innenverteidiger zählte nicht zum Kader. Sein Abschied von Borussia Dortmund ist seit Sonntagvormittag perfekt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: Preußen Münster - BVB 0:4 (0:1)

Die Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.
10.08.2019
/
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder des Testspiels zwischen Preußen Münster und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Schlagworte Fußball

Besonders für Julian Brandt war die Partie in Münster eine wichtige Standortbestimmung, nachdem der Neuzugang von Bayer Leverkusen das Trainingslager in Bad Ragaz komplett verpasst hatte. „Die Verletzung kam zu keinem guten Zeitpunkt“, gab er nach seinem 45-Minuten-Einsatz zu. „Wichtig ist, dass ich jetzt wieder beschwerdefrei bin. Das Spiel heute hat mir gut getan, ich glaube auch, dass ich den Rückstand schnell wieder aufholen kann.“

Götze mit spätem Doppelpack

Absprachegemäß blieb Brandt zur Pause in der Kabine, der BVB führte da durch den Kopfballtreffer des jungen Leonardo Balerdi mit 1:0. Der Argentinier profitierte bei seinem Treffer von einem Patzer von Preußen-Schlussman Max Schulze Niehues, der an einer Ecke von Brandt vorbeigriff. In Dan-Axel Zagadou stellte der zweite Innenverteidiger mit dem 2:0 die Weichen auf Sieg. Mario Götze profitierte bei seinen beiden späten Treffern von der Vorarbeit von Achraf Hakimi.

Uneingeschränkt zufrieden war Kehl mit der Leistung der zweiten Reihe nicht. „Mehr Tempo hätte unserem Spiel gut getan“, meinte er. Die Möglichkeit, sich eine Woche vor dem Bundesliga-Start dem Trainer noch einmal zu zeigen, verpassten vor allem der sehr pomadig aufspielende Jacob Bruun Larsen, Mahmoud Dahoud, der viel zu kompliziert agierte, und Marius Wolf. Nur 24 Minuten auf dem Platz stand U19-Europameister Sergio Gomez - Zeit, die der Spanier nutzte. Er war ein belebendes Element.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung 19:09 - der schwarzgelbe Talk
Marwin Hitz über seine Rolle beim BVB: Man hat immer die Hoffnung, dass man Spiele bekommt