Borussia Dortmund

„Kleiner Eingriff“: BVB in den kommenden Wochen ohne Manuel Akanji

Personeller Rückschlag für Borussia Dortmund. Manuel Akanji wird erst im kommenden Jahr wieder auf dem Platz stehen. Der BVB-Innenverteidiger musste sich einem „kleinen Eingriff“ unterziehen.
Fehlt dem BVB in den kommenden Wochen: Manuel Akanji. © imago / Jan Huebner

Wie Borussia Dortmund kurz vor dem Anpfiff der Champions-League-Partie gegen Besiktas mitteilte, muss sich Manuel Akanji einem „kleinen Angriff am Knie“ unterziehen. Weitere Details wurden erst später genannt.

Der BVB geht ohne Manuel Akanji in den Winter-Endspurt

Heißt: Der 26-Jährige, in den vergangenen Monaten einer der stabilsten Spieler im Dortmunder Kader, wird erst im kommenden Jahr wieder auf dem Platz stehen. Schon vor dem Topspiel gegen den FC Bayern München am vergangenen Samstag hatte Akanji mehrere Tage mit dem Training ausgesetzt. Gegen den FCB spielte er jedoch durch. Jetzt der Rückschlag.

Für den BVB steht vor der kurzen Winterpause noch der Bundesliga-Dreierpack gegen den VfL Bochum (A), Greuther Fürth (H) und Hertha BSC (A) auf dem Programm.

Dem BVB fehlen kurzfristig auch Marwin Hitz und Roman Bürki

Neben Akanji müssen die Schwarzgelben kurzfristig auch auf Marwin Hitz (Achillessehnenprobleme) und Roman Bürki (Sprunggelenksverletzung) verzichten. Gegen Besiktas sitzt daher U19-Keeper Silas Ostrzinski auf der Bank.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.