Klopp: "Gestört hat nur der Abpfiff"

Das Interview

Der BVB hat eine beeindruckende Siegesserie vorzuweisen: Freitags ist das Team von Trainer Jürgen Klopp seit nunmehr 19 Spielen ungeschlagen. Auch gegen Stuttgart riss die Serie nicht.

DORTMUND

von Aufgezeichnet von Dirk Krampe

, 01.11.2013, 23:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Das Spiel sollte man sich eigentlich einrahmen", findet Jürgen Klopp.

"Das Spiel sollte man sich eigentlich einrahmen", findet Jürgen Klopp.

Ich habe die Situation jetzt ein paar Mal gesehen und bin mir immer noch nicht sicher. Wenn er pfeift, ist es Elfmeter und wir können uns sicher nicht beschweren. Wir hatten da sicher auch etwas Glück. Ich glaube aber nicht, dass ein 2:2 zur Pause die zweite Halbzeit maßgeblich beeinflusst hätte.

Wir haben so etwas ja nicht so oft, von daher sollte man sich das eigentlich einrahmen. In der zweiten Halbzeit haben wir an Konzentration und Konsequenz richtig zugelegt, gestört hat eigentlich nur der Abpfiff. Und, dass es auch für so ein Spiel dann nur drei Punkte gibt.

Lesen Sie jetzt