Klopp: "Wer nicht schießt, kann auch nicht treffen"

Das BVB-Interview

Raus ohne Applaus: Borussia Dortmund ist am Mittwochabend sang- und klanglos aus der Champions League geflogen. Bei der 0:3-Heimpleite gegen Juventus Turin gelang dem BVB nichts. Trainer Jürgen Klopp versuchte daher erst gar nicht, die Leistung seiner Elf zu beschönigen.

DORTMUND

, 18.03.2015, 23:59 Uhr / Lesedauer: 2 min

Stattdessen sprach der 47-Jährige in der Pressekonferenz nach der Partie Klartext.

Jürgen Klopp über …

… die Gründe für die Niederlage: „Es ist einfach zu erklären. Juve war klar besser als wir. Wir waren zu harmlos. Uns hat jegliche Durchschlagskraft gefehlt. In den entscheidenden Räumen fehlt uns die Kompromisslosigkeit. Wer nicht schießt, kann auch nicht treffen. In der Champions League haben wir keine Berechtigung, weiter zu spielen.“

… die Fehler seiner Elf: „Wir haben Dinge richtig gemacht, die Ouvertüre, also der Aufbau, war zum Beispiel meist okay. Aber sobald es in die gefährliche Räume ging, wurde es für Juve eben nicht gefährlich. Wenn man 20 Meter vor dem Tor am Ball ist, muss man entweder zum Abschluss kommen oder gefoult werden. Beides ist uns nicht gelungen. Wir waren bemüht, aber das ist kein Riesenkompliment. Wir haben viel investiert, aber trotzdem ist nichts dabei herausgekommen.“  

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, Achtelfinale: BVB - Juventus Turin 0:3 (0:1)

Bilder des Champions-League-Rückspiels (Achtelfinale) zwischen Borussia Dortmund und Juventus Turin.
18.03.2015
/
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi.de (DeFodi.de)
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Juventus Turin.© Foto: dpa
Schlagworte Borussia Dortmund,

… das frühe 0:1: „Tevez schießt praktisch aus dem Stand und knallt ihn unhaltbar rein. Danach geht die Schere natürlich auf, aber trotzdem dürfen wir in 87 Minuten nicht nur zweimal aufs Tor schießen.“

… die eigene Abschlussschwäche: „Wir verhalten uns in den relevanten Räumen falsch und sind nicht klar genug. Wenn wir in den gefährlichen Räumen sind, spielen wir den Ball direkt in die Zone und stehen zwei gegen acht. Falsche Entscheidungen sind unser Thema. Gegen Schalke haben wir noch Chancenwucher betrieben, in den Spielen danach ist uns die Konsequenz verloren gegangen.“  

… die Auswechslung von Marcel Schmelzer: „Er hatte in der ersten Hälfte einen Pressschlag, dabei hat sich der Muskel gemeldet. Er musste sich innerhalb der ersten Hälfte immer wieder dehnen, wurde dann in der Pause behandelt. Er hätte gerne weitergespielt, aber mir war das Risiko zu hoch, deshalb habe ich ihn ausgewechselt.“

… die Qualität von Juventus Turin: „In den vergangenen beiden Jahren haben die Teams, die uns rausgeworfen haben, das Ding am Ende gewonnen. Juve war sehr stark. Sie haben eine komplette Mannschaft, die gut und leidenschaftlich verteidigt. Auch nach dem 2:0 wollten sie die Null unbedingt halten. Im Umschaltspiel sind sie sehr gefährlich. Wenn keine großen Verletzungen dazukommen, haben sie eine gute Zukunft. Es werden ihnen aber wenige Gegner die Sache so leicht machen wie wir.  

Jetzt lesen

 

… das bevorstehende Spiel in Hannover: „Wir können jetzt zweimal schlafen, dann schlagen wir in Hannover auf. Da müssen wir alles an Kraft und Zuversicht reinpacken. Wir können uns jetzt auf die Bundesliga und den DFB-Pokal konzentrieren. Das schadet uns ganz bestimmt nicht.“

 

Lesen Sie jetzt