Kölns Timo Horn über den BVB und Peter Stöger

Der BVB-Gegner

Timo Horn, der 21-jährige Stammkeeper und Aufstiegsheld des 1. FC Köln, zählt zu den Favoriten auf die Nachfolge von Nationaltorwart Manuel Neuer. Unser BVB-Reporter Matthias Dersch hat den gebürtigen Kölner vor dem heutigen Gastspiel bei Borussia Dortmund (18.30 Uhr) mit elf Thesen konfrontiert.

DORTMUND

, 14.03.2015, 13:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Nummer 1 der Nationalelf ist Timo Horns großes Ziel.

Die Nummer 1 der Nationalelf ist Timo Horns großes Ziel.

These Nummer 1: Der BVB brennt heute auf die Revanche für die 1:2-Niederlage im Hinspiel - bekommt sie aber nicht. Der FC beendet im Signal Iduna Park den Aufwärtstrend der Borussia! Richtig. Der BVB wird versuchen, die Niederlage aus dem Hinspiel wiedergutzumachen. Wir wären aber schlechte Profis, wenn wir nicht nach Dortmund fahren würden, um Zählbares mit nach Köln zu nehmen.

These Nummer 2: Gibt es am Samstag einen Elfmeter für den BVB, hält ihn Timo Horn - anders als den gegen Frankfurt! Richtig. Ich will jeden Elfer halten. Im Spiel gegen Frankfurt war er aber zu gut geschossen.

These Nummer 3: Timo Horn kassiert in dieser Spielzeit weniger Gegentore als BVB-Torhüter und Weltmeister Roman Weidenfeller! Falsch. Mir ist der Klassenerhalt mit dem FC einfach wichtiger als die Zahl der Gegentore. Trotzdem will man als Torwart natürlich so oft wie möglich zu Null spielen.

These Nummer 4: Der 1. FC Köln steht am Ende der Saison vor dem BVB! Falsch. Dass wir derzeit Tabellennachbarn sind, hätte vor der Saison niemand erwartet. Auch wenn wir am Samstagabend keine Punkte verschenken werden, glaube ich, dass der BVB am Saisonende in der Tabelle über uns stehen wird.

These Nummer 5: Würde der „Effzeh“ in der Liga nur auswärts spielen, käme er am Ende der Saison in die Champions League! Falsch. Aktuell stehen wir auf Platz vier der Auswärtstabelle. Wir müssten uns also noch qualifizieren.

These Nummer 6: Würde der „Effzeh“ nur zuhause spielen, stiege er ab! Falsch. In der Heimtabelle stehen wir zwar auf dem Relegationsplatz, haben aber noch fünf Heimspiele und wollen dabei auf jeden Fall noch viele Punkte einfahren.

These Nummer 7: Timo Horn hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln nur deshalb verlängert, um seinem Heimatklub eine hohe Ablösesumme zu bescheren, wenn er bald zu einem Topklub wechselt! Falsch. Ich habe meinen Vertrag deshalb verlängert, weil es von klein auf mein Traum war, mit dem FC in der Bundesliga zu spielen.

These Nummer 8: Timo Horn wird eines Tages Nationaltorhüter! Richtig. Das ist ein großes Ziel von mir, auf das ich jeden Tag hinarbeite.

These Nummer 9: Seitdem Timo Horn einen Ehering unter dem Torwarthandschuh trägt, hält er noch besser! Falsch. Ich trage keinen Ehering unter dem Torwarthandschuh - den lasse ich in der Kabine.  

These Nummer 10: In diesem Jahr ist Timo Horn als General der Nippeser Bürgerwehr zum ersten Mal auf dem Rosenmontagszug mitgefahren - und hat damit eigentlich alles erreicht! Falsch. Im Kölner Karneval hat man eigentlich erst alles erreicht, wenn man mal Prinz war. Aber das ist kein Ziel von mir. Auf einem Wagen beim Rosenmontagszug mitzufahren, war aber nichtsdestotrotz sensationell.

These Nummer 11: Wird Peter Stöger mit dem FC irgendwann einmal Meister, spricht man in Köln ab diesem Tag nur noch Wiener Schmäh! Falsch. Der Wiener Schmäh ist heute schon sehr beliebt in der Stadt. Aber der Kölner wird seine Sprache und seinen eigenen Dialekt nie ablegen. Vielleicht spricht Peter Stöger nach einer Meisterschaft aber nur noch Kölsch.

Lesen Sie jetzt