Löw: "Hummels ist ein überragender Innenverteidiger"

Bundestrainer über BVB

Joachim Löw hat sich zwei Tage vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Irland zur Personalie Mats Hummels geäußert. "Mats ist ein überragender Innenverteidiger", sagte der Bundestrainer am Mittwoch. Auch zu den Vorwürfen, er würde Spieler des FC Bayern gegenüber den Dortmundern bevorzugen, bezog Löw Stellung.

DORTMUND

von Von Michael Nickel

, 09.10.2013, 13:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bundestrainer Joachim Löw (l.) und Mats Hummels.

Bundestrainer Joachim Löw (l.) und Mats Hummels.

Der BVB-Verteidiger musste nach seiner unglücklichen Vorstellung im Freundschaftsspiel gegen Paraguay die zwei darauffolgenden WM-Quali-Spiele jeweils 90 Minuten lang auf der Bank schmoren - obendrauf gab's für Hummels Kritik vom Bundestrainer.Am Mittwoch stellte Löw klar: "Mats Hummels ist ein überragender Innenverteidiger, einer der besten überhaupt." Der BVB-Spieler habe Möglichkeiten auf "ganz hohem Niveau". Angesprochen auf seine öffentliche Hummels-Kritik nach dem Paraguay-Spiel sagte der Bundestrainer: "Als Trainer ist es mein Recht, zu kritisieren."

Löw äußerte sich außerdem zu den Vorwürfen, er würde Spieler des FC Bayern bevorzugen und Profis vom BVB benachteiligen. "Es gibt keine Benachteiligung und Bevorzugung von Spielern bestimmter Vereine. Wer das denkt, lebt fernab der Realität." Weiter sagte Löw: "Borussia Dortmund hat einen klasse Trainer und super Spieler. Warum sollte ich also Spieler vom BVB benachteiligen?"

Lesen Sie jetzt