Marcel Schmelzer absolviert das volle Programm

BVB-Training in Brackel

Das warme Klima aus dem Trainingslager mussten die BVB-Profis zwar in Dubai zurücklassen, die gute Laune aber war auch während der ersten Einheit im frostigen Brackel nach zuvor zwei freien Tagen wieder mit an Bord. Marcel Schmelzer kehrte ins Mannschaftstraining zurück, Sven Bender pausiert hingegen weiter.

DORTMUND

, 18.01.2016, 20:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.

Der defensive Mittelfeldspieler, der während der Hinrunde auch auf der Innenverteidigerposition überzeugen konnte, laboriert an einer Sehnenreizung im Fuß. Wie lange Bender voraussichtlich ausfallen wird, war am Montagabend noch nicht bekannt.

Schmelzer kehrt zurück

Anders sieht die Sache bei Marcel Schmelzer aus. Der Linksverteidiger, der in Dubai nur individuelle Übungen absolvieren konnte und keine einzige Einheit mit der Mannschaft bestritt, nahm am Montag wieder uneingeschränkt am Mannschaftstraining teil.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 18. Januar

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.
18.01.2016
/
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Januar.© Foto: Defodi
Schlagworte Borussia Dortmund

Bei frostigen Temperaturen und laufender Rasenheizung bat Trainer Thomas Tuchel seine Spieler zu einer 65-minütigen Einheit. Nach dem Warmlaufen und anschließendem Kreisspiel standen Kombinationsübungen im Sechs-gegen-Sechs mit zwei freien Anspielern auf dem Programm. Parallel drehte Athletik-Trainer Rainer Schrey weitere Runden mit wechselnden Kleingruppen.

Abschlüsse im Neun-gegen-Neun

Anschließend ließ Tuchel im Neun-gegen-Neun auf jeweils drei Mini-Tore spielen, wobei Abschlüsse mit maximale zwei Ballberührungen erfolgen mussten. Zum Schluss gesellten sich die Torhüter Roman Bürki und Roman Weidenfeller hinzu und das Trainingsspiel wurde auf die großen Tore beendet. 

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt