Marschrichtung ist klar: Zweiter Dreier soll her

In Aachen

Nach dem gelungenen 4:0-Saisonauftakt über den Wuppertaler SV begeben sich die A-Junioren des BVB bereits am Freitag zum Auswärtsspiel ins Dreiländereck.

DORTMUND

von Von Peter Ludewig

, 18.08.2011, 15:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Debüt in der BVB-Startelf: Moritz Fritz.

Debüt in der BVB-Startelf: Moritz Fritz.

„Wir sind favorisiert, werden uns von dem ersten Alemannen-Auftritt aber nicht blenden lassen.“ Zum Start musste der Aufsteiger nämlich kräftig Lehrgeld zahlen, ging bei der Fortuna in Düsseldorf mit 0:4 baden. Dass im weiteren Saisonverlauf selbst eine Steigerung nötig ist, um den eigenen hohen Ansprüchen zu genügen, ist für Eickel unstrittig: „Die teils sehr starken Leistungen in der Vorbereitung haben Erwartungen geweckt. Denen sind wir im Wuppertal-Spiel sicher nicht gerecht geworden.“ Vor allem die mangelhafte Chancenverwertung ließ so gut wie alle Wünsche offen.

Personell müssen die Borussen weiterhin auf den Langzeitverletzten Patrick Dytko (Kreuzbandriss) sowie Neuzugang Jannik Bandowski (Bänderriss, 14 Tage Pause) verzichten. In die Startformation rückt hingegen nach Abwicklung der Wechselformalitäten der frühere Bielefelder Moritz Fritz.    

Lesen Sie jetzt