Mats Hummels: "Wir müssen unbedingt gewinnen"

Im Interview

Am Mittwoch steht die Champions-League-Partie bei Olympiakos Piräus auf dem Programm. Ob der 2:0-Sieg bei Werder Bremen Auswirkungen auf diese Begegnung hat, erklärt Borussias Innenverteidiger Mats Hummels im Gespräch.

DORTMUND

von Von Dirk Krampe

, 17.10.2011, 23:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mats Hummels (l.) genießt den Sieg in Bremen.

Mats Hummels (l.) genießt den Sieg in Bremen.

Könnte schon sein. Aber wenn wir direkt nach der Partie schon von einem Schlüsselspiel sprechen, wird es niemals eins gewesen sein. Wir wissen einfach, dass wir trotz der drei Siege in Serie noch nichts in der Bundesliga gewonnen haben. Es ist noch keine endgültige Platzierung sichergestellt. Genau so, wie die beiden Niederlagen in Serie gegen Berlin und Hannover nichts kaputt gemacht haben.

Na klar, wir haben allen gezeigt, dass wir richtig fighten können, deshalb haben wir so ausgelassen gefeiert. Man muss doch nur gucken, wie viel Mario Götze nach hinten gearbeitet hat, das war vorbildlich.

Wir hatten nie eine Krise. Die Platzierung, die wir nach dem Hannover-Spiel hatten, war natürlich nicht optimal. Es war aber einfach verfrüht, nach sechs Spieltagen schon von einer Krise zu sprechen. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt sieben Punkte. Hätten wir null oder nur einen Zähler gehabt, hätten wir davon vielleicht reden können.

Da können wir nicht viel mitnehmen.

Davon haben wir in der Regel eigentlich genug. Wir hatten auch noch genügend Selbstbewusstsein, nachdem wir gegen Marseille und Hannover verloren hatten. Wir sind eine richtig gute Mannschaft. Wir müssen jetzt in Piräus unbedingt gewinnen, wollen wir unsere Chancen aufrecht erhalten.    

Lesen Sie jetzt