Der BVB und die Stadt Dortmund investieren massiv in das Stadion Rote Erde. © imago images/Thomas Bielefeld
Borussia Dortmund

Millionenprojekt Stadion Rote Erde: BVB und Stadt Dortmund investieren

Der Profifußball hält Einzug im Stadion Rote Erde. Die Stadt Dortmund und der BVB investieren jetzt massiv in die Zukunft der altehrwürdigen Spielstätte. So sieht das Bauprojekt aus.

Was lange Zeit unmöglich schien, soll nun endlich Realität werden: Fußballern und Leichtathleten im Stadion Rote Erde eine gemeinsame Heimat zu geben. Und das sogar langfristig. Die Stadt und Borussia Dortmund teilen sich dazu ein anvisiertes Bauprojekt an der Strobelallee, in das die Ruhr Nachrichten vorab exklusiv Einblick erhielten.

U23 des BVB muss Drittliga-Bedingungen erfüllen

Stadion Rote Erde soll Spielstätte des BVB-Frauenteams bleiben

Neuer Nutzungsvertrag zwischen der Stadt und dem BVB

Rote Erde soll spätestens bis zur nächsten BVB-Saison fertig sein

Über den Autor
Head of Sports
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.