BVB-Pressekonferenz vor Auswärtsspiel in Wolfsburg: Die wichtigsten Aussagen

Borussia Dortmund

Den BVB erwartet in Wolfsburg ein Endspiel um die Champions League. Wir haben die wichtigsten Aussagen vor dem Spiel von Coach Edin Terzic und Sportdirektor Michael Zorc zusammengefasst.

Dortmund

, 23.04.2021, 11:55 Uhr

Borussia Dortmund trifft am Samstag im Endspiel um die Champions League auf den VfL Wolfsburg und rechnet mit der Rückkehr von Thomas Delaney. Von Statistiken lässt sich BVB-Trainer Edin Terzic nicht beeindrucken.

Borussia Dortmund auswärts in Wolfsburg gefordert: Delaney rückt wohl für Hummels in den Kader

Borussia Dortmund kann gegen Wolfsburg auf eine starke Serie zurückblicken. Errungenschaften, die am Samstag (15.30 Uhr/live bei Sky) aber nicht zählen. „Das sind Fakten, die morgen niemanden interessieren. Wir werden versuchen, auf zwei Punkte ranzukommen. Was in der Vergangenheit war, hat keinen Einfluss auf das, was morgen passieren wird“, sagte Terzic am Freitag auf der Pressekonferenz am Freitagmittag.

Jetzt lesen

Einen Einfluss auf die Aufstellung hat derweil die Gelbsperre von Abwehrchef von Mats Hummels. „Dass wir uns gewünscht hätten, dass Mats für so ein wichtiges Spiel zur Verfügung steht, ist klar. Mats spielt eine hervorragende Saison, er ist in ganz vielen Statistiken führend auf dieser Position in der Bundesliga. Natürlich wird er uns morgen fehlen. Aber wir sind guter Dinge, dass wir das auffangen können.“ Für ihn wird wohl Thomas Delaney in den Kader rücken. Auch ein Startelfeinsatz von Jadon Sancho scheint möglich. „Er hat das Spiel gegen Union Berlin gut verkraftet. Wir werden sehen, für wie viele Minuten es am Samstag reicht. Er hat am Mittwoch einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, als er eingewechselt wurde“, sagte Terzic.

Mit Terzic und Zorc: BVB-Pressekonferenz vor dem Endspiel in Wolfsburg im Ticker zum Nachlesen

Lesen Sie jetzt