Nach 259 Tagen endet die Leidenszeit des BVB-Stars

Reus-Comeback gegen Hamburg

Am 27. Mai reckt Marco Reus unter Schmerzen den DFB-Pokal in den Berliner Nachthimmel. 259 Tage später kehrt Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler endlich wieder auf den Rasen zurück.

DORTMUND

, 10.02.2018, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Comeback nach 259 Tagen Verletzungspause: Marco Reus.

Comeback nach 259 Tagen Verletzungspause: Marco Reus. © Kirchner-Media

Reus' Rückkehr nach seinem Kreuzbandanriss war bis zum Samstagnachmittag, kurz vor 14.30 Uhr, ein gut gehütetes Geheimnis. Die Entscheidung freilich hatte sich seit Dienstagnachmittag abgezeichnet. Da überstand der 28-Jährige ein internes Testspiel über 70 Minuten ohne Probleme.

Grünes Licht erhalten

Während seiner langen Abwesenheit musste Reus vom Rand des Geschehens zwei Trainerwechsel, einen furiosen Saisonstart unter Tuchel-Nachfolger Peter Bosz und einen dramatischen Absturz im Herbst, der zur Entlassung von Bosz und Verpflichtung von Peter Stöger führte, mit ansehen.

Vor gut zwei Wochen durfte Reus nach einer abschließenden Kontrolluntersuchung bei seinem Operateur Prof. Dr. Michael Strobel komplett ins Dortmunder Mannschaftstraining einsteigen. Schon im Trainingslager in Marbella hatte Reus Einheiten mit dem Team bestritten. Damals noch ohne Gegnerkontakt.

Offensivspiel auf eine neue Eben heben

Reus sei ein Spieler, der den Unterschied ausmachen könne, hatte Stöger Mitte der Woche erklärt. Die Entscheidung, ihn im Heimspiel gegen die abstiegsbedrohten Hanseaten zu bringen, hatte er sich dennoch nicht leicht gemacht.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 22. Spieltag: BVB - Hamburger SV 2:0 (0:0)

10.02.2018
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV.© dpa

Nach 71 Minuten war das Comeback am Samstag beendet. Mit viel Applaus verabschiedeten die über 80.000 Zuschauer ihre Nummer elf. Trainer Peter Stöger sagte zufrieden: "Seine Leistung ist erfreulich, aber nicht überraschend. Er hätte es sicherlich auch über 90 Minuten geschafft."

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt