Personalplanungen des BVB II weit fortgeschritten

Trainingsauftakt am 22. Juni

Knapp drei Wochen vor dem Trainingsauftakt am 22. Juni hat BVB II-Manager Ingo Preuß das Vorbereitungsprogramm auf die Regionalliga-Saison 2016/17 festgezurrt. Auch die Personalplanungen sind weiter vorangeschritten. Hier gibt es alle Informationen.

von Udo Stark

DORTMUND

, 04.06.2016, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trainer Daniel Farke startet mit dem BVB II am 22. Juni in die Saisonvorbereitung.

Trainer Daniel Farke startet mit dem BVB II am 22. Juni in die Saisonvorbereitung.

Die Serie der Testspiele beginnt für Borussias U23 am 28. Juni gegen den belgischen Zweitligisten Union St. Gilloise. Anstoß ist um 16.00 Uhr in Bergkamen. Es folgen die Partien bei den Westfalenligisten Lüner SV (3. Juli, 15.00 Uhr) und Westfalia Herne (5. Juli, 18.30 Uhr) sowie gegen Drittligist VfL Osnabrück (9. Juli), wobei hier Ort und Anstoßzeit noch nicht feststehen.

Generalprobe am 23. Juli

Am 10. Juli gastieren die Schwarzgelben beim Oberligisten ASC 09 (15.00 Uhr, Waldstadion), bevor es vom 14. bis zum 22. Juli wieder ins Trainingslager nach Kirchberg (Tirol) geht. Dort sind zwei weitere Spiele geplant, die erst kurzfristig abgeschlossen werden. Die Generalprobe am 23. Juli steigt beim Nord-Regionalligisten BSV Rehden. Der Meisterschaftsauftakt folgt am letzten Juli-Wochenende.

Möglichst bevor Trainer Daniel Farke seine Jungs erstmals wieder um sich versammelt, soll auch die Kaderplanung abgeschlossen sein. Bereits in den nächsten Tagen rechnet Ingo Preuß mit der Vertragsverlängerung von Abwehrspieler Christoph Zimmermann um eine weitere Saison sowie der Verpflichtung von Hendrik Bartsch aus der U19 des 1. FC Nürnberg.

Finale Gespräche mit Camoglu und Hober

Der Mittelstürmer wäre der fünfte externe Neuzugang nach Massih Wassey, Herbert Bockhorn (beide SC Wiedenbrück), Moritz Fritz (Rot-Weiss Essen) und Hamadi Al Ghaddioui (SC Verl). Ein sechster Akteur soll noch folgen. Preuß: "Im offensiven Mittelfeld wäre noch eine Position frei."

Jetzt lesen

In die finale Phase treten auch die Gespräche mit Burak Camoglu und dem bis zum Saisonende von Arminia Bielefeld ausgeliehenen Marco Hober. Eine Tendenz mag Ingo Preuß in beiden Fällen noch nicht nennen: „Bei Camoglu erwarte ich eine kurzfristige Entscheidung. In Sachen Hober sind wir mit Bielefeld in intensivem Kontakt.“ Derweil wird der Vertrag mit Außenverteidiger Nico Knystock nicht verlängert.

Lesen Sie jetzt