Peter Stöger: Titelgewinn wäre eine große Geschichte

BVB-Bangen um Aubameyang

Nach zwei Bundesliga-Siegen in Serie fährt der BVB mit breiter Brust zum Pokalkracher nach München (Mittwoch, 20.45 Uhr). Der Einsatz von Pierre-Emerick Aubameyang ist weiterhin fraglich.

DORTMUND

, 19.12.2017, 13:29 Uhr / Lesedauer: 3 min
Peter Stöger schließt ein persönlich turbulentes Jahr mit einem Höhepunkt ab.

Peter Stöger schließt ein persönlich turbulentes Jahr mit einem Höhepunkt ab. © Groeger

BVB-Trainer Peter Stöger über...

… den angeschlagenen Pierre-Emerick Aubameyang, der über muskuläre Probleme klagt:
 "Sein Einsatz ist noch nicht sicher. Er ist zur Therapie am Trainingsgelände. Wir haben am Mittwoch noch den ganzen Tag und werden sehen, wie sich das entwickelt und ob er spielen kann. Wir müssen ihn entweder ersetzen, oder taktisch umstellen. Ich hätte kein Problem damit, systematisch etwas umzustellen. Da sehe ich viele Möglichkeiten. Mit der Qualität der Mannschaft hat man viele Optionen. Aber es ist nicht geplant, noch defensiver zu spielen."

Umfrage

Bayern gegen BVB - wer gewinnt den Klassiker im DFB-Pokal?

925 abgegebene Stimmen

… seine Erwartungen an das Spiel beim FC Bayern zum Jahresabschluss:
 "Es ist ein echtes Highlight. Ich habe ein sehr bewegtes, spannendes, eigenartiges und einzigartiges Jahr hinter mir. Wenn man es vorweg so niedergeschrieben hätte, hätte die Geschichte kein Mensch geglaubt. Ein Pokalspiel zum Ende, mit Dortmund bei den Bayern, das toppt das Ganze. Auch mit dem Blick drauf, dass es eine schwere Aufgabe ist. Aber wir werden auch unsere Möglichkeiten bekommen. Es ist auch für mich ein Höhepunkt."


… die letzten erfolgreichen Pokalspiele in München:

"Na klar hat man das im Hinterkopf und wir haben darüber gesprochen. Klar ist aber auch: Von Dingen in der Vergangenheit kann man zwar ein Gefühl mitnehmen, aber das hat auf die Partie am Mittwoch keinen Einfluss. Ich finde es normalerweise eher zielführender, sich mit Dingen zu beschäftigen, die noch nicht so gut gelaufen sind. Da kann man dann noch etwas Mühe reinlegen. Wenn etwas gut funktioniert hat, gibt es einem das Gefühl der Sicherheit, und die Sicherheit könnte dann schnell in den Bereich von Gelassenheit und Überheblichkeit übergehen. Und das ist überhaupt nicht angebracht."

… über die Schwächen des FC Bayern:
 "Bayern und Schwächen, das passt in einem Satz gefühlt so gar nicht zusammen. Das ist eine Mannschaft, die sich nach zwischenzeitlichen Turbulenzen mit Jupp Heynckes wieder total in die Spur gebracht hat. Es ist für beide Seiten ein Highlight-Spiel. Die Bayern haben die meisten ihrer Spiele positiv bestritten, wenn auch zuletzt nicht mehr ganz so souverän. Ein Heimspiel im Pokal kurz vor Weihnachten, das wird die Bayern richtig stark machen. Ich glaube aber auch, dass wir im Läuferischen und Spielerischen unsere Möglichkeiten haben. Da muss man aber viel richtig machen, das ist ja auch keine ganz neue Überlegung. Es gibt nicht viele Dinge, die man über die Bayern nicht weiß. Trotzdem ist Etliches schwer zu verteidigen. Das hat möglicherweise mit Qualität zu tun (lacht)."


… das Transferfenster im Winter:

 "Wir haben da bislang nicht drüber gesprochen. Wir werden uns, bevor ich dann Richtung Wien gehe, noch einmal austauschen. Ich bin der Meinung, dass ich hier eine großartige Mannschaft zur Verfügung habe. Auf den ersten Blick sehe ich nichts, wo wir zwingend etwas machen müssen. Qualitätssteigernde Dinge wird der Klub sowieso immer perspektivisch im Plan gehabt haben. Das werden wir besprechen."


… den kurzen Weg nach Berlin und in den europäischen Wettbewerb:

"Das ist mehr als im Hinterkopf. Es sind nur einige wenige Spiele. Aber irgendwann triffst du auf richtig starke Konkurrenz. Das ist in unserem Fall jetzt relativ früh. Den gleichen Gedanken wird auch Bayern München haben. Da wird auf beiden Seiten niemand von einem Wunschlos reden. Aber wenn du den Pokal gewinnen willst, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du irgendwann auf die Bayern triffst."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training Autogramme

18.12.2017
/
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
Die BVB-Profis schreiben im Anschluss an das Training am 18. Dezember Autogramme.
FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 18. Dezember

18.12.2017
/
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 18. Dezember.© Guido Kirchner
Schlagworte Borussia Dortmund,

… Titelambitionen mit dem BVB:
 "Logischerweise spekuliert man bei einer Mannschaft wie dem BVB mehr damit als mit dem 1. FC Köln. Jeder kann sich einordnen und bewerten. Hier mit Borussia Dortmund einen Titel zu holen, wäre für einen österreichischen Trainer eine große Geschichte, klar. Das sind schon Dinge, von denen man träumt. Aber vordergründig geht es um die Entwicklung der Mannschaft."


… den Prozess gegen den Bombenattentäter, der am Donnerstag beginnt:

"In der Kabine und am Sportplatz habe ich das nicht als großes Thema wahrgenommen. Vielleicht sind intern manche damit beschäftigt, vernommen habe ich das aber nicht."

BAYERN OHNE ARJEN ROBBEN Jupp Heynckes verzichtet im Pokal-Achtelfinale auf Trainingsrückkehrer Arjen Robben. "Er fühlt sich relativ gut, ist fast beschwerdefrei. Aber das wäre nicht zu verstehen, wenn ich ihn ins Aufgebot nehmen würde, weil in knapp drei Wochen haben wir schon wieder Rückrundenstart", sagte der FCB-Trainer.
Lesen Sie jetzt