Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Raphael Guerreiro und Alexander Isak werben auf großer Bühne

Länderspiele

Einige BVB-Profis genießen Urlaub, andere sind noch für ihre Nationalteams im Einsatz. Vor allem Alex Isak und Raphael Guerreiro spielen sich dabei bei mehreren Klubs auf den Wunschzettel.

Dortmund

, 10.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Raphael Guerreiro und Alexander Isak werben auf großer Bühne

Raphael Guerreiro machte in den Spielen für Portugal weiter auf sich aufmerksam. © imago

„Glücklich und stolz“ verabschiedete sich Borussia Dortmunds Raphael Guerreiro in den Urlaub. Der 25-Jährige gewann mit Portugal die Nations League, sein zweiter Titel mit der Seleção nach dem Triumph bei der Europameisterschaft 2016. Einmal mehr nutzte der portugiesische Linksverteidiger die internationale Bühne, um nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

PORTUGAL

Ein Beitrag geteilt von Guerreiro Raphael (@raphaelguerreiro14) am

Ob und wann Guerreiro nach der verdienten dreiwöchigen Pause wieder in Westfalen auftaucht, muss sich noch erweisen. Die Gespräche über eine Ausweitung des bis 2020 datierten Kontrakts stocken. Nach anfänglicher Euphorie ist der zweifache Familienvater nach drei Jahren beim BVB ins Grübeln geraten.

Mehrere Anfragen von internationalen Topklubs

„Ich würde mich sehr freuen, wenn es ein Angebot zur Vertragsverlängerung gibt“, sagte er Ende Februar im Gespräch mit dieser Redaktion. Seitdem hat es Unterhaltungen mit dem BVB und mehrere Anfragen von internationalen Topklubs gegeben.

Der vielseitig einsetzbare Techniker stünde vielen Mannschaften gut zu Gesicht und wäre von der Ablöse her für Europas Geldadel locker finanzierbar. Die Erfolge mit der Nationalmannschaft machen ihn nur noch interessanter. Guerreiro wird sich reiflich überlegen, wo er die beste Zukunft für sich und seine Familie sieht.

Isak spielt sich in den Fokus

Beste Werbung in eigener Sache lieferte auch Alexander Isak (19). Nach 13 Toren in 16 Spielen bei seiner Leih-Station Willem II in Tilburg traf der schmale Schwede auch für sein Heimatland beim 3:0 in der EM-Qualifikation gegen Malta. „Sehr glücklich“ mache ihn das, erklärte er danach. Beim 0:3 der Schweden in Spanien (Tore: Ramos, Morata, Oyarzabal) wurde Isak acht Minuten vor Schluss eingewechselt.

Nach der starken Halbserie in den Niederlanden stehen die Interessenten Schlange, um sich nach den Modalitäten eines möglichen Transfers zu erkunden. Nach dem RSC Anderlecht ist auch Real Sociedad San Sebastian aus Spanien auf den Plan gekommen, Isak zu verpflichten.

BVB hat zwei Optionen bei Isak

Für Borussia Dortmunds Stürmer, im Januar 2017 für eine hohe einstellige Millionensumme angelockt, gibt es am ehesten zwei Optionen aus schwarzgelber Sicht: eine weitere Leihe, um ihm Spielpraxis zu ermöglichen, die er in Dortmund nicht bekäme. Oder der BVB nutzt den gestiegenen Wert zum Verkauf, um seine Investition zurück zu erhalten – und sichert sich vielleicht eine Rückkaufoption, falls Isak andernorts weiter als Torjäger einschlägt.

Delaney durch Für Thomas Delaney (27) endete am Montagabend nach mehr als 45 Pflichtspielen einen lange und ermüdende Saison mit einem Pflichtsieg: Dänemark gewann gegen Georgien mit 5:1. Delaney spielte 90 Minuten durch. Jacob Bruun Larsen saß auf der Bank, für ihn steht jetzt die U21-EM an.

Lesen Sie jetzt