Wie sage ich es Ihnen? BVB-Trainer Marco Rose fand in Frankfurt die richtigen Worte für seine Spieler. © imago images/Schüler
Borussia Dortmund

Roses Kabinen-Kniff: Wie der BVB das Frankfurt-Spiel im Kopf drehte

Borussia Dortmund drehte die Partie beim 3:2 in Frankfurt auch mit dem Kopf. Marco Rose will seine Spieler mental stärker machen. In der Kabine trifft er dafür den richtigen Ton.

Leicht hat es Marco Rose nicht. Seit dem Sommer kämpft er mit den vielen Verletzungen, die sich durch das erste Halbjahr zogen. Oder mit den (zu) hohen Erwartungen an den BVB, der stellvertretend für die Bundesliga die Münchner Bayern stoppen soll. Manches lässt sich halt nicht beeinflussen. Das Selbstverständnis und die gemeinsame Arbeitsauffassung schon. Vielleicht intensiver denn je wird unter Rose beim BVB auch an sportpsychologischen Themen gearbeitet. In Philipp Laux ist ein erfahrener Experte nah dran an Mannschaft und Mitarbeitern.

BVB-Coach Rose trifft den Ton – nicht immer muss es krachen

Rose erinnert das BVB-Team an die gelungenen Aktionen

BVB-Keeper Gregor Kobel pusht ebenfalls sein Team

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.