Schmelzer über Wachmacher, Ecken und wichtige Vertreter

Das Interview

Für Marcel Schmelzer war die Bundesliga-Partie am Freitag wieder einmal vorzeitig beendet. Der BVB-Linksverteidiger kämpfte mit einem verhärteten Muskel und ließ sich vorsichtshalber auswechseln. Sein Einsatz gegen den FC Arsenal (Mittwoch, 20.45 Uhr) ist nicht gefährdet.

DORTMUND

von Von Matthias Dersch

, 03.11.2013, 22:20 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mittwoch 18.11.2015, Saison 2015/2016, Training BV Borussia Dortmund,  Matthias GINTER (BVB)  und Nuri SAHIN (BVB) 

Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k  D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt. *** Local Caption *** 00074995

Mittwoch 18.11.2015, Saison 2015/2016, Training BV Borussia Dortmund, Matthias GINTER (BVB) und Nuri SAHIN (BVB) Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt. *** Local Caption *** 00074995

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

11. Spieltag: BVB - VfB Stuttgart 6:1 (2:1)

Mit einer Fußball-Gala ist Borussia Dortmund zumindest für 19 Stunden an die Spitze der Bundesliga gestürmt. Zwei Tage nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Jürgen Klopp deklassierten die Dortmunder zum Auftakt des 11. Spieltags ihren einstigen Angstgegner VfB Stuttgart mit 6:1 (2:1) und setzten den bisherigen Tabellenführer Bayern München unter Druck.
02.11.2013
/
Die Mannschaft feiert vor der Südtribüne.© Foto: DeFodi
Der BVB besiegte den VfB Stuttgart mit 6:1.© Foto: DeFodi
Der noch verletzte Lukasz Piszczek vor dem Anpfiff.© Foto: DeFodi
Die BVB-Fans auf der Südtribüne protestieren gegen Pyrotechnik.© Foto: DeFodi
Jedes Tor macht Spaß: Robert Lewandowski jubelt nach dem 4:1.© DeFodi
Ohne Worte.© DeFodi
Laut gejubelt - leise gejubelt: Robert Lewandowski machte gegen den VfB Stuttgart eine herausragende Partie.© DeFodi
Kevin Großkreutz hat den Arm auf Timo Werner gelegt.© DeFodi
Und erneut Kevin Großkreutz gegen Timo Werner.© DeFodi
Torwart Sven Ulreich hatte einen guten Tag erwischt - er verhinderte, dass der BVB-Sieg noch deutlicher ausfiel (hier gegen Henrikh Mkhitaryan).© DeFodi
Sokratis hat soeben das 1:1 erzielt.© DeFodi
Marco Reus, Robert Lewandowski und Sokratis haben nach dem 4:1 allen Grund zur Freude.© dpa
Robert Lewandowski dreht nach dem 4:1 ab.© dpa
Hatte sichtlich Spaß: Robert Lewandowski hängt nach dem 6:1 im Tornetz. Stuttgarts Torhüter Sven Ulreich schlägt den Ball weg.© dpa
Den Hattrick perfekt gemacht: Hier jubelt Robert Lewandowski nach dem Tor zum 4:1. Er erzielte nur wenige Minuten später das 5:1.© DeFodi
Sokratis ist vor Vedad Ibisevic am Ball.© dpa
Christian Gentner legt sich hier vor Henrich Mchitarjan quer.© dpa
So schön kann er jubeln: Sokratis.© DeFodi
Kann ebenfalls jubeln: Marco Reus nach seinem Treffer zum 2:1.© DeFodi
Auch Jürgen Klopp hatte es an der Linie gar nicht so leicht...© DeFodi
Eingesprungener Kopfball: Karim Haggui erzielt das 1:0. Roman Weidenfeller, Sven Bender und Sokratis können zur zuschauen.© dpa
Kevin Großkreutz hält gegen Timo Werner den Kopf hin.© dpa
Der Ausgleich: Sokratis erzielt mit dem 1:1 sein erstes Saisontor. Marcel Schmelzer, Nuri Sahin und Mats Hummels gratulieren.© dpa
Robert Lewandowski nimmt den Ball mit der Brust mit.© dpa
Schlagworte

Wir haben das gar nicht so genau mitbekommen, dass die Leute gezählt oder gegen uns gewettet haben. Die haben wir jetzt eines besseren belehrt. Wir müssten nach Ecken aber eigentlich noch viel gefährlicher sein. Wir sind dabei, es zu verbessern. Umso besser, dass das schon gegen Stuttgart geklappt hat.

Ja, es ist nichts schlimmes, ich hatte nur eine kleine Verhärtung im Oberschenkel. Ich war vier Wochen draußen, da ist es normal, dass ich erst einmal ein bisschen trainieren und spielen muss. Mein Körper gewöhnt sich aber langsam wieder an die Belastung.

Ich finde es sehr gut, dass Erik da ist. Das war auch nötig. Ich habe in den vergangenen drei Jahren fast alle Spiele machen müssen. Das ist schwierig für den Körper. Irgendwann meldet er sich. Im Moment kann ich mir die Pausen nehmen, die ich brauche. Das ist sehr wichtig.

Wir haben nicht umsonst gesagt, dass wir uns super verstärkt haben. „Papa“ ist eine Bank. Für mich bedeutet er noch einmal eine Steigerung zum vergangenen Jahr. Alle drei Neuen machen einen richtig guten Job. Das ist wichtig. Denn wenn man rotiert, muss es sofort passen.

Rache ist das falsche Wort. Aber wenn ein Spiel nicht gut lief, dann nimmt man sich für das Rückspiel umso mehr vor. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Wenn wir so spielen wie in den vergangenen vier Spielen, dann ist es schwer, uns zu schlagen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

11. Spieltag: BVB - VfB Stuttgart 6:1 (2:1)

Mit einer Fußball-Gala ist Borussia Dortmund zumindest für 19 Stunden an die Spitze der Bundesliga gestürmt. Zwei Tage nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Jürgen Klopp deklassierten die Dortmunder zum Auftakt des 11. Spieltags ihren einstigen Angstgegner VfB Stuttgart mit 6:1 (2:1) und setzten den bisherigen Tabellenführer Bayern München unter Druck.
02.11.2013
/
Die Mannschaft feiert vor der Südtribüne.© Foto: DeFodi
Der BVB besiegte den VfB Stuttgart mit 6:1.© Foto: DeFodi
Der noch verletzte Lukasz Piszczek vor dem Anpfiff.© Foto: DeFodi
Die BVB-Fans auf der Südtribüne protestieren gegen Pyrotechnik.© Foto: DeFodi
Jedes Tor macht Spaß: Robert Lewandowski jubelt nach dem 4:1.© DeFodi
Ohne Worte.© DeFodi
Laut gejubelt - leise gejubelt: Robert Lewandowski machte gegen den VfB Stuttgart eine herausragende Partie.© DeFodi
Kevin Großkreutz hat den Arm auf Timo Werner gelegt.© DeFodi
Und erneut Kevin Großkreutz gegen Timo Werner.© DeFodi
Torwart Sven Ulreich hatte einen guten Tag erwischt - er verhinderte, dass der BVB-Sieg noch deutlicher ausfiel (hier gegen Henrikh Mkhitaryan).© DeFodi
Sokratis hat soeben das 1:1 erzielt.© DeFodi
Marco Reus, Robert Lewandowski und Sokratis haben nach dem 4:1 allen Grund zur Freude.© dpa
Robert Lewandowski dreht nach dem 4:1 ab.© dpa
Hatte sichtlich Spaß: Robert Lewandowski hängt nach dem 6:1 im Tornetz. Stuttgarts Torhüter Sven Ulreich schlägt den Ball weg.© dpa
Den Hattrick perfekt gemacht: Hier jubelt Robert Lewandowski nach dem Tor zum 4:1. Er erzielte nur wenige Minuten später das 5:1.© DeFodi
Sokratis ist vor Vedad Ibisevic am Ball.© dpa
Christian Gentner legt sich hier vor Henrich Mchitarjan quer.© dpa
So schön kann er jubeln: Sokratis.© DeFodi
Kann ebenfalls jubeln: Marco Reus nach seinem Treffer zum 2:1.© DeFodi
Auch Jürgen Klopp hatte es an der Linie gar nicht so leicht...© DeFodi
Eingesprungener Kopfball: Karim Haggui erzielt das 1:0. Roman Weidenfeller, Sven Bender und Sokratis können zur zuschauen.© dpa
Kevin Großkreutz hält gegen Timo Werner den Kopf hin.© dpa
Der Ausgleich: Sokratis erzielt mit dem 1:1 sein erstes Saisontor. Marcel Schmelzer, Nuri Sahin und Mats Hummels gratulieren.© dpa
Robert Lewandowski nimmt den Ball mit der Brust mit.© dpa
Schlagworte

Das ist schwer zu sagen. Aber klar ist, dass wir die Punkte zuhause behalten wollen. Beim 2:1 in London haben wir bereits sehr gut gespielt, am Mittwoch werden wir einen draufsetzen müssen. Arsenal schaltet schnell um, ist fußballerisch sehr stark. Aber wir werden dagegen halten.

Lesen Sie jetzt