Schnittker bedauert Suplickis Entscheidung

DORTMUND Olaf Suplicki geht. Ob auch Guido Schnittker, der stellvertretende Vorsitzende der Fanabteilung, sich am 9. Dezember nicht mehr zur Wahl stellt, steht noch in den Sternen. „Das ist noch in der Schwebe. Es hängt von den Leuten ab, die in Zukunft im Vorstand mitarbeiten“, sagte der 40-Jährige.

von Von Constantin Blaß

, 02.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Schnittker bedauerte gegenüber den RN übrigens Suplickis Entscheidung. „Vor allem, weil nun sehr viel in Sachen Ideen und Engagement wegbrechen wird.“ In Kürze sollen Gespräche mit dem Fanbeirat stattfinden, um darüber zu diskutieren, wer für die Vorstandsämter in Frage kommt. Schnittker: „Es sollten Leute sein, die schon in der Fanabteilung gezeigt haben, dass sie bereit sind zu arbeiten.“

Lesen Sie jetzt