Schürrle und Guerreiro zurück auf dem Platz

BVB-Training am Donnerstag

Am Tag nach dem spannenden Achtelfinaleinzug des DFB-Pokals durch den Triumph im Elfmeter-Krimi gegen Union Berlin stand für die BVB-Reservisten die nächste Trainingseinheit an. André Schürrle und Raphael Guerreiro trainierten nach überstandenen Blessuren wieder mit dem Team, "Auba" absolvierte eine Laufeinheit.

Dortmund

, 27.10.2016, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stolze 18 Spieler hatte Trainer Thomas Tuchel am Donnerstag in Brackel um sich geschart, die Hälfte davon allerdings aus der zweiten Mannschaft. Auf dem Programm standen die Spielformen acht gegen acht ohne Torabschluss, sowie sieben gegen sieben mit zwei freien Anspielern auf die Tore von Roman Bürki und Hendrik Bonmann.

Volles Programm für Schürrle und Guerreiro

Die Neuzugänge André Schürrle (Innenbanddehnung im Knie) und Raphael Guerreiro (Faserriss) kehrten, wie von Thomas Tuchel angekündigt, am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining zurück und absolvierten das komplette Programm. Auch Marco Reus trainierte mit dem Team, drehte nach dem Training aber noch einige separate Runden um den Platz.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Training in Brackel am 27. Oktober

Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.
27.10.2016
/
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Bilder des BVB-Trainings am 27. Oktober.© Foto: Kirchner
Schlagworte

Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang, der gegen Ingolstadt mehrere Schläge auf die Wade bekommen hatte und im Pokal gegen Union Berlin nicht im Kader stand, ließ sich erst nach dem Team-Training auf dem Rasen blicken und absolvierte ebenfalls ein individuelles Lauftraining. Wie Thomas Tuchel aber nach dem Pokal-Spiel gegen Union mitteilte, gehe er davon aus, dass der Gabuner für das Revierderby am Samstag wieder zur Verfügung stehe.  

Lesen Sie jetzt