Borussia Dortmund

„Sieht nicht so gut aus“: Axel Witsel droht langfristiger BVB-Ausfall

Borussia Dortmund bangt um Axel Witsel. Der BVB-Mittelfeldspieler hat sich beim Topspiel in Leipzig eine Verletzung an der Achillessehne zugezogen - ein langfristiger Ausfall droht.
BVB-Mittelfeldspieler Axel Witsel musste aufgrund einer Verletzung an der Achillessehne ausgewechselt werden. © imago / MIS

Der Belgier zog sich die Verletzung in der 28. Minute ohne Einwirkung eines Gegenspielers zu, er blieb mit dem linken Fuß im Rasen hängen, wurde kurz behandelt und musste dann – von zwei Betreuern gestützt – das Spielfeld verlassen. Für Witsel, der am Dienstag seinen 32. Geburtstag feiert, kam Emre Can in die Partie. „Es sieht wohl nicht so gut aus“, erklärte Kapitän Marco Reus nach dem 3:1-Erfolg bei „Sky“. Trainer Edin Terzic sprach von einer Verletzung an der Achillessehne. „Wir hoffen, dass wir schnellstmöglich Auskunft erhalten und nicht so lange warten müssen.“

Borussia Dortmund steht vor wegweisenden Spielen

Es ist ein langerfristiger Ausfall zu befürchten. Witsel würde dann in wichtigen Partien ausfallen. Nach dem Spiel gegen Mainz am nächsten Samstag beginnen für den BVB die Englischen Wochen – zunächst mit den Bundesliga-Topspielen in Leverkusen und Mönchengladbach, es folgt das Pokal-Spiel gegen Paderborn sowie die erste Champions-League-Partie gegen den FC Sevilla.

Für die zentrale Position im Mittelfeld könnte Terzic bei einem Witsel-Ausfall neben Can auf Jude Bellingham, der noch pausieren muss, Mahmoud Dahoud (gegen Leipzig nicht im Kader) oder Julian Brandt zurückgreifen.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt