So erlebten Kandziora und Blacha das 0:3 gegen "ihren" BVB

Schwarzgelbes Wiedersehen

Der Tag endete für Marcel Kandziora und David Blacha so, wie er begonnen hatte: mit einer Enttäuschung. Sandhausens Trainer Gerd Dais ließ die Ex-Borussen gegen ihrem früheren Klub zunächst auf der Bank.

SANDHAUSEN

von Von Matthias Dersch

, 01.08.2011, 17:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
So erlebten Kandziora und Blacha das 0:3 gegen "ihren" BVB

Man kennt sich: Kandziora (rechts), Klopp.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Einzelkritik zum DFB-Pokalspiel beim SV Sandhausen

Die BVB-Spieler in der Einzelkritik zum Spiel beim SV Sandhausen.
31.07.2011
/
Roman Weidenfeller: Von Sandhausen kaum gefordert. Bei Blums Schuss aus spitzem Winkel zur Stelle (61.). > Note: 3,0© Foto: Bielefeld
Lukasz Piszczek tritt vorerst nur für die Borussia gegen den Ball. Er akzepiert die Sperre des polnischen Fußballverbandes.© Foto: DeFodi
Neven Subotic: Seine Passgenauigkeit litt unter dem tiefen Rasen. Wirkte mitunter ein wenig verschlafen. > Note: 3,5© Foto: Defodi
Mats Hummels: Hinten stabil, vorne mit feinen Pässen in der Spieleröffnung. Hat bereits die Form der Vorsaison. > Note: 2,5© Foto: Defodi
Chris Löwe machte als Schmelzer-Vertreter einen guten Job.© Foto: Defodi
Ilkay Gündogan überzeugte im ersten Pflichtspiel für den BVB durch enge Ballführung und feine Pässe. > Note: 2,5© Foto: Defodi
Der Kapitän ist zurück. In Sandhausen gab Sebastian Kehl sein Comeback und nahm sofort das Hemd in die Hand.© Foto: Defodi
Mario Götze hatte Probleme mit dem Rasen. Sein Können blitzte deshalb seltener auf als gewohnt. > Note: 3,0© Foto: Defodi
Shinji Kagawa kehrt erst am Freitag wieder nach Dortmund zurück.© Foto: Defodi
Kevin Großkreutz entschied das Kumpel-Duell gegen Busch zwar für sich, setzte aber keine großen Akzente. > Note: 3,5© Foto: Defodi
Robert Lewandowski: Obwohl er eine Großchance vergab (42.), zeigte er eine gute Partie. Beim ersten Tor cool, beim zweiten am richtigen Ort. > Note: 2,5© Foto: Defodi
Ein/Auswechslungen: Jakub Blaszczykowski, Ivan Perisic (Foto) und Moritz Leitner wurden spät eingewechselt. > keine Note© Foto: Defodi
Schlagworte BVB

Vierundzwanzig (Blacha) bzw. zwölf Minuten (Kandziora) durften sie sich in der zweiten Hälfte dann doch noch mit dem Deutschen Meister messen – und sich so gute Plätze sichern, um nach dem Schlusspfiff die begehrten Trikot-Trophäen abzustauben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB-Einzelkritik zum DFB-Pokalspiel beim SV Sandhausen

Die BVB-Spieler in der Einzelkritik zum Spiel beim SV Sandhausen.
31.07.2011
/
Roman Weidenfeller: Von Sandhausen kaum gefordert. Bei Blums Schuss aus spitzem Winkel zur Stelle (61.). > Note: 3,0© Foto: Bielefeld
Lukasz Piszczek tritt vorerst nur für die Borussia gegen den Ball. Er akzepiert die Sperre des polnischen Fußballverbandes.© Foto: DeFodi
Neven Subotic: Seine Passgenauigkeit litt unter dem tiefen Rasen. Wirkte mitunter ein wenig verschlafen. > Note: 3,5© Foto: Defodi
Mats Hummels: Hinten stabil, vorne mit feinen Pässen in der Spieleröffnung. Hat bereits die Form der Vorsaison. > Note: 2,5© Foto: Defodi
Chris Löwe machte als Schmelzer-Vertreter einen guten Job.© Foto: Defodi
Ilkay Gündogan überzeugte im ersten Pflichtspiel für den BVB durch enge Ballführung und feine Pässe. > Note: 2,5© Foto: Defodi
Der Kapitän ist zurück. In Sandhausen gab Sebastian Kehl sein Comeback und nahm sofort das Hemd in die Hand.© Foto: Defodi
Mario Götze hatte Probleme mit dem Rasen. Sein Können blitzte deshalb seltener auf als gewohnt. > Note: 3,0© Foto: Defodi
Shinji Kagawa kehrt erst am Freitag wieder nach Dortmund zurück.© Foto: Defodi
Kevin Großkreutz entschied das Kumpel-Duell gegen Busch zwar für sich, setzte aber keine großen Akzente. > Note: 3,5© Foto: Defodi
Robert Lewandowski: Obwohl er eine Großchance vergab (42.), zeigte er eine gute Partie. Beim ersten Tor cool, beim zweiten am richtigen Ort. > Note: 2,5© Foto: Defodi
Ein/Auswechslungen: Jakub Blaszczykowski, Ivan Perisic (Foto) und Moritz Leitner wurden spät eingewechselt. > keine Note© Foto: Defodi
Schlagworte BVB

„Ich habe mein Shirt mit Mario Götze getauscht“, berichtete Kandziora in der winzigen Mixed Zone unter der Haupttribüne des Hardtwaldstadions: „Das hatten wir vorher so abgemacht und ich bin froh, dass er sich daran gehalten hat!“

Weniger froh war der Linksverteidiger über seinen Bankplatz. „Ein bisschen geschockt“ habe er reagiert, als ihm Dais den Platz am Rande des Spielfeldes zuteilte. Umso größer war der Wille, es nach seiner Einwechslung allen zu zeigen.

Fast hätte der Linksfuß sogar noch ein Tor erzielt, doch sein Schuss – neben Blums Hammer aus spitzem Winkel der gefährlichste SVS-Versuch – rauschte am Kasten von BVB-Keeper Roman Weidenfeller vorbei. „Dennoch“, sagt er, „hat es Spaß gemacht, gegen die ehemaligen Kollegen zu spielen.“

Lachen konnte auch Blach schnell wieder, als die Partie vorbei war. Neun Jahre lang hatte er in der Jugend das Trikot des BVB getragen. Bis auf Götze kannte er im Aufgebot des BVB jedoch niemanden mehr.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

DFB-Pokal: SV Sandhausen - BVB

Der BVB legte in Sandhausen einen souveränen Auftritt hin und erreichte durch ein 3:0 die zweite Runde des DFB-Pokals.
30.07.2011
/
Sebastian Kehl (l.) gewinnt dieses Luftduell.© Foto: DeFodi
Unauffällige Partie: Kevin Großkreutz (r.).© Foto: DeFodi
Starker Auftritt: Ilkay Gündogan (r.).© Foto: DeFodi
Robert Lewandowski (r.) traf in Sandhausen doppelt.© Foto: DeFodi
Artistisch: Shinji Kagawa (r.).© Foto: DeFodi
Kevin Großkreutz (l.) setzt sich durch.© Foto: dpa
Neven Subotic (r.) verlebte einen ruhigen Abend in Sandhausen.© Foto: dpa
Chris Löwe (l.) ersetzte den verletzten Marcel Schmelzer.© Foto: dpa
Robert Lewandowski (r.) trifft zum 1:0.© Foto: dpa
Schwarzgelber Jubel nach dem frühen Führungstreffer.© Foto: dpa
Robert Lewandowski (r.) jubelt mit Mario Götze über die Dortmunder Führung© Foto: dpa
Traf zum 2:0: Shinji Kagawa.© Foto: dpa
Chris Löew (l.) in Aktion.© Foto: dpa
Schlagworte BVB

 „Trotzdem war es überragend, gegen den amtierenden Meister zu spielen. Auch wenn uns die Sensation nicht geglückt ist.“

Ab jetzt ist für das Dortmunder Duo in der Fremde wieder Alltag angesagt. Schon morgen muss es mit Sandhausen in der dritten Liga beim letztjährigen BVB-Pokalschreck ran: in Offenbach.

Lesen Sie jetzt