So soll das neue BVB-Auswärtstrikot 16/17 aussehen

Gelbe Querstreifen

Nachdem in der vergangenen Woche erste Bilder des vermeintlich neuen BVB-Heimtrikots für die Saison 2016/17 im Internet aufgetaucht waren, gibt es seit Dienstag auch den Entwurf des Dortmunder Auswärtstrikots zu bewundern.

DORTMUND

, 26.04.2016, 17:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
So soll das neue BVB-Auswärtstrikot für die Saison 2016/17 aussehen.

So soll das neue BVB-Auswärtstrikot für die Saison 2016/17 aussehen.

Auf der Seite "www.voetbalshirtjes.com" ist ein Trikot zu sehen, welches - im Gegensatz zum Heimtrikot - mit gelben Querstreifen ausgestattet ist. Neben Schwarz- sind auch Grautöne zu erkennen. Auch in den vergangenen Jahren haben die Dortmunder ein schwarzes Auswärtstrikot getragen. Das Modell der vergangenen beiden Spielzeiten war identisch. 

Das Trikot für die internationalen Spiele - in der nächsten Saison also wieder für die Champions Leauge (CL) - präsentieren BVB und Ausrüster Puma in der Regel kurz vor Beginn der CL-Saison. Das neue Heimtrikot war zuletzt zu Beginn der neuen Saison vorgestellt worden. Die Webseite "Footy Headlines" schreibt allerdings, dass die Dortmunder Profis das neue Dress bereits beim letzten Saison-Heimspiel - am 14. Mai gegen Köln - tragen sollen.

Kein Kommentar von Puma

Sowohl Puma als auch der Verein äußern sich zum Thema Trikot nicht. "Wir äußern uns zu den Trikot-Designs, die im Internet kursieren, prinzipiell nicht", sagt Puma-Sprecherin Nicole Veen auf Anfrage dieser Redaktion in der vergangenen Woche. 

Über die Preisgestaltung liegen noch keine Informationen vor. Das Trikot der laufenden Saison hatte zum Verkaufsstart am 1. Juli 2015 79,95 Euro gekostet. 

Preiserhöhung beim FC Schalke 04

Revierrivale FC Schalke 04 hat sein neues Heimtrikot am Montag vorgestellt - und dabei eine Preiserhöhung von 79,95 auf 89,95 Euro bekannt gegeben. "Schon im vergangenen Jahr habe ich gesagt, dass wir uns an einer preislichen Schmerzgrenze für unsere Fans bewegen, die in meiner Wahrnehmung auch erreicht ist. In Anbetracht des internationalen Wettbewerbs müssen wir jedoch diesen Schritt mitgehen", sagte Schalkes Marketingvorstand Alexander Jobst zur Erhöhung.

Lesen Sie jetzt