Subotic zu Fremdgeh-Gerüchten: "Das ist totaler Quatsch!"

Angebliche Affäre mit Hummels-Freundin

Seit einigen Wochen wabert um den BVB herum das Gerücht, zwischen den Verteidigern Mats Hummels und Neven Subotic herrsche Eiszeit. Der angebliche Grund: Subotic soll Hummels die Freundin ausgespannt haben. Jetzt wehren sich die beiden Profis in einem Interview.

DORTMUND

03.05.2013, 13:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hier hat niemand dem anderen die Freundin ausgespannt: Neven Subotic und Mats Hummels räumen mit einem entsprechenden Gerücht auf, das derzeit in Dortmund die Runde macht.

Hier hat niemand dem anderen die Freundin ausgespannt: Neven Subotic und Mats Hummels räumen mit einem entsprechenden Gerücht auf, das derzeit in Dortmund die Runde macht.

Hinter vorgehaltener Hand wurde seit Wochen gemunkelt, in der Innenverteidigung von Borussia Dortmund herrsche Unfireden, Neven Subotic und Mats Hummels könnten nicht mehr gemeinsam spielen. Der Grund für den angeblichen Zwist in der Hintermannschaft soll eine Affäre Subotic' mit Hummels' Freundin Cathy Fischer gewesen sein.Jeder spricht drüber In einem Interview mit der Bild-Zeitung gehen die beiden Verteidiger in die Offensive und bezeichnen es als "befremdlich", wie leicht sich eine Lüge verselbständige. Subotic wörtlich: "Das ist natürlich totaler Quatsch!" Jeder Taxifahrer und Friseur spreche die Innenverteidiger auf die Geschichte an. Beide Spieler seien jedoch "glücklich vergeben".Gerüchten kamen in Verletzungspause auf Die Gerüchte um Subotic und Cathy Fischer waren während einer Verletzungspause von Mats Hummels aufgekommen. Hummels hatte vor dem Bundesliga-Spiel des BVB gegen Mainz 05 sechs Wochen lang pausiert. Er hatte sich im Derby beim FC Schalke eine Verletzung zugezogen . In den Champions-League-Halbfinal-Spielen gegen Real Madrid spielten Hummels und Subotic wieder Seite an Seite. Auf dem Platz machten die beiden nicht den Eindruck, zerstritten zu sein — nach Hummels' haarsträubendem Fehler, der zum zwischenzeitlichen 1:1 im Hinspiel führte, tröstete Subotic seinen Nebenmann auf dem Platz.

Lesen Sie jetzt