Tapferer BVB unterliegt dem AS Monaco mit 2:3

Champions League

Thomas Tuchel hätte sich mehr Zeit gewünscht nach dem Sprengstoff-Anschlag auf seine Mannschaft am Dienstag. Doch die bekam der Trainer des BVB nicht. Der 43-Jährige musste mitansehen, wie seine zunächst mitgenommen wirkende Elf beim 2:3 (0:2) im Nachholspiel des Champions-League-Viertelfinales gegen Monaco in Rückstand geriet - und dann fast noch einmal aufstand.

DORTMUND

, 12.04.2017, 20:43 Uhr / Lesedauer: 3 min

Der Fußball im Jahr 2017 hat eine sportliche und eine gesellschaftliche Funktion. Diese Tatsache bekam Borussia Dortmund am Dienstag in voller Wucht zu spüren. Erst der mutmaßlich terroristische Sprengstoff-Anschlag auf die Mannschaft bei der Abfahrt zum Champions-League-Spiel gegen den AS Monaco, bei der sich Innenverteidiger Marc Bartra schwer am Arm verletzte und die zur Absage der Partie führte. Dann die Neuansetzung nicht einmal 24 Stunden später - als Zeichen, dass sich diese Gesellschaft vom Terror nicht unterkriegen lässt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Champions League, Viertelfinale: BVB - AS Monaco 2:3 (0:2)

Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.
12.04.2017
/
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa
Bilder des Champions-League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco.© Foto: dpa

Der BVB war gefangen im Geflecht politischer, gesellschaftlicher und finanzieller Zwänge, in dem auf den Einzelnen kaum noch Acht genommen wird. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hatte das erkannt und bedankte sich vor der Partie bei seiner Mannschaft dafür, "dass sie sich zur Verfügung stellt, weil unsere Demokratie und unsere freiheitliche Grundordnung auf dem Prüfstand steht". Das war der gesellschaftspolitische Aspekt.

Bender ersetzt Bartra

Den sportlichen vertrat BVB-Trainer Thomas Tuchel, der nicht mit seinen Gefühlen hinter dem Berg hielt: "Jeder von uns hat ein mulmiges Gefühl", sagte der 43-Jährige bei "Sky" und verriet, es jedem seiner Spieler freigestellt zu haben, ob er spielen möchte oder nicht. Niemand meldete sich ab, also spielte Tuchel mit einer Ausnahme - Sven Bender ersetzte den inzwischen operierten Barta in der Innenverteidigung - mit jener Elf, die er auch am Vortag im Kopf hatte.

Doch etwas war anders. Natürlich. "Es fühlt sich nicht wie ein Champions-League-Feiertag an", gab Tuchel unumwunden zu, "wir hätten uns als Trainerstab und Mannschaft mehr Zeit genommen, aber die haben wir nicht bekommen." Die Entscheidung sei in Nyon getroffen worden, zurück bliebe ein "etwas diffuses Gefühl".

Gegentreffer aus Abseitsposition

Die Fans versuchten ihr Bestes, den Spielern dieses Gefühl zu nehmen. In einer beeindruckenden Choreographie aus tausenden schwarzen und gelben Regencapes hatten sie auf der Südtribüne ein lebendiges BVB-Logo projiziert. Dort prangte es für die vollen 90 Minuten und gab symbolisch Halt in dieser vielleicht schwersten Phase der rund 107-jährigen Klubgeschichte - und den konnten die Spieler auch gebrauchen.

Die Automatismen griffen kaum ineinander, auch wenn Pierre-Emerick Aubameyang die erste Chance des Spiels hatte (11.) und vereinzelt immer mal wieder Gefahr aufflackerte. Doch die Monegassen, als torgefährlichste Mannschaft der Ligue 1 nach Dortmund gereist, waren wesentlich klarer in ihren Aktionen.

Schlechtes Zweikampfverhalten

Als Sokratis nach 16 Minuten Frankreichs Wunderkind Kylian Mbappe plump im Strafraum zu Fall brachte, deutete sich der Verlauf der ersten Hälfte bereits an. Zwar verschoss Fabinho den fälligen Elfmeter, doch zwei Minuten später stand es trotzdem 1:0 - allerdings irregulär, da Mbappe vor seinem Tor im Abseits gestanden hatte. Nach 35 Minuten erhöhte Bender, der zum ersten Mal seit Mitte Dezember auf dem Platz stand, per Eigentor auf 2:0 für die Gäste. Ein Gefühl der Lähmung machte sich breit im Dortmunder Stadion.  

Anstoß! // Kick-off in Dortmund! #bvbasm 0-0 pic.twitter.com/LHEr3Kgo6i

— Borussia Dortmund (@BVB)

Zur Pause tauschte Tuchel den unglücklichen Bender und Kapitän Marcel Schmelzer gegen Nuri Sahin und Christian Pulisic aus - und die Wechsel saßen. Der BVB setzte jetzt zum Powerplay an und da spürte man sie plötzlich wieder, die Kraft, die Fußball freisetzen kann: Dortmund spielte groß auf, Monaco machte Fehler, die Gelbe Wand stand fest und lautstark hinter den Borussen.

Dembele schiebt ein

Und tatsächlich, das erlösende Tor fiel: Aubameyang brachte den Ball per Hacke an den Fünfer, dort lauerte Shinji Kagawa und spielte den Ball quer zu Ousmane Dembele, der Rest war vier Meter vor dem leeren Tor Formsache für den jungen Franzosen (57.).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion

BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.
12.04.2017
/
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa
BVB gegen Monaco - Impressionen aus dem Stadion.© Foto: dpa

Dortmund drückte weiter, verpasste aber den schnellen zweiten Treffer. Stattdessen patzte auf der Gegenseite Lukasz Piszczek schwer, Mbappe bedankte sich - 1:3 (79.), ein Gegentor wie ein Schlag in die Magengrube.

Neue Hoffnung durch Kagawa

Der BVB jedoch stand erneut auf, kam durch Kagawa zum 2:3 (84.) und drängte massiv auf den Ausgleich - allerdings vergeblich. Dortmund verlor die Partie, verdiente sich aber Respekt. Selten durfte ein Verlierer über eine Niederlage so stolz sein wie am Mittwoch.

Lesen Sie jetzt