Thomas Tuchel: "Meine Spieler setzen Maßstäbe"

Das BVB-Interview

Zunächst hatte es so ausgesehen, als würde der BVB gegen Werder Bremen die erste Pflichtspiel-Niederlage des Jahres kassieren - doch dann machten die Borussen binnen weniger Minuten aus einem 1:2 ein 3:2. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Thomas Tuchel auf der Pressekonferenz.

DORTMUND

, 02.04.2016, 22:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Mannschaft? Dickes Kompliment an meine Mannschaft, es war ein ganz toller Sieg. Es war eine sehr intensive Partie mit mehreren Wendungen. Wir mussten uns nach der Länderspiel-Pause zunächst ein wenig freispielen, waren aber dann sehr überlegen. Nach dem Tor haben wir es verpasst, auf das 2:0 zu spielen. Nach dem Rückstand sind wir ruhig geblieben, es war eine tolle Reaktion meine Mannschaft.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 28. Spieltag: BVB - Werder Bremen 3:2 (0:0)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem SV Werder Bremen.
02.04.2016
/
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Bremen.© Foto: dpa
Schlagworte Borussia Dortmund,

Wieder einmal hat Adrian Ramos ein wichtiges Tor erzielt. Was haben Sie ihm gesagt vor seiner Einwechslung? Eigentlich nur, wie wir taktisch umstellen wollten. Es ist eine Extraqualität, auch als Einwechsel-Spieler so gut zu sein. Für ihn ist das manchmal ein Nachteil, weil man sich als Trainer so einen Spieler ja gern in der Hinterhand hält. Er ist aber auch ein Beleg dafür, wie intensiv alle Spieler jede Trainingseinheit leben. Meine Spieler setzen Maßstäbe, was Einstellung und Fleiß angeht.

Wie ist es Ihnen gelungen, dass Ihre Mannschaft so selbstbewusst auftritt? Das hat sie sich selbst erarbeitet über die Dinge, die ich eben angesprochen habe.

Wie sehr mussten Sie betonen, noch nicht an das Liverpool-Spiel zu denken? Ich hatte das Gefühl, es hat gar keine Rolle gespielt. Ich musste darauf auch nicht explizit hinweisen. Wenn Sie solche Spieler haben, die sich dem Sport so verschreiben, dann kommt nie das Gefühl auf, dass sie künstlich intervenieren müssten.  

#Watzke über die Meisterschaft und die Personalie @MarioGoetze nach der Partie #bvbsvw. #sportstudiohttps://t.co/Uqr8GDh9iu

— AktuellesSportstudio (@ZDFsportstudio)

Lesen Sie jetzt