Tuchel über Personal, Stuttgart und Hummels

BVB-Pressekonferenz

Nach dem Einzug ins Pokalfinale steht für Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr) wieder der Liga-Alltag auf dem Programm - es geht zum abstiegsbedrohten VfB Stuttgart. Über die Herangehensweise, die Personallage und Transferspekulationen hat Trainer Thomas Tuchel am Freitag auf der Pressekonferenz gesprochen.

DORTMUND

, 22.04.2016, 14:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hinter dem Einsatz von Marcel Schmelzer, Sven Bender und Ilkay Gündogan steht ein Fragezeichen. „Sie werden heute nochmal einen Test absolvieren“, sagte Tuchel. „Die allerletzte Entscheidung treffen wir am Samstag.“

"Mit dem Schrecken davon gekommen"

Gündogan hatte nach seiner Einwechselung in Berlin einen Schlag auf den Fuß abbekommen und wurde am Donnerstag nach der Rückkehr nochmals untersucht - dann gab es die Entwarnung. „Ilkay ist mit dem Schrecken davon gekommen, das ist eine Sache von Tagen“, erklärte Tuchel.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel

Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.
21.04.2016
/
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Die BVB-Profis am Tag nach dem Berlin-Spiel.© Foto: Groeger
Schlagworte Borussia Dortmund

Pierre-Emerick Aubameyang, der aufgrund einer Knochenabsplitterung an der Großzehe pausieren muss, kann frühestens in der kommenden Woche wieder trainieren. „Er fühlt sich schon besser, aber es wird noch etwas dauern“, sagte Tuchel.

Viele personelle Änderungen

So oder so ist davon auszugehen, dass Dortmunds Trainer seine Mannschaft gegen den VfB wieder auf zahlreichen Positionen verändern wird. Was nicht heißen soll, dass die Schwarzgelben mit halber Kraft ins Spiel gehen. „Wir müssen im Wettkampfmodus bleiben. Ich erwarte, dass wir am Samstag voll auf Sieg spielen.“

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Den VfB schätzt Tuchel trotz seiner schwachen Leistungen der letzten Wochen als schwierigen Gegner ein. "Sie haben die größte Diskrepanz zwischen Tabellenstand und Leistungsvermögen. Stuttgart ist in der Offensive sehr gefährlich. Wir müssen die Entstehung von Kontern verhindern, das wird der Schlüssel sein.“

"Die Fragen recht eindeutig beantwortet"

Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Mats Hummels kommentierte Tuchel wie folgt: „Mats hat die Fragen recht eindeutig beantwortet - da gibt es nichts hinzuzufügen. Er hat das Standing und das Selbstvertrauen, sich offen dazu zu äußern.“

Lesen Sie jetzt