Weidenfeller und Großkreutz hoffen auf DFB-Nominierung

Bekanntgabe am Freitag

Bundestrainer Joachim Löw schaute die Champions-League-Partie zwischen dem BVB und dem FC Arsenal am Mittwoch live im Stadion an. Dabei ganz besonders im Fokus: Roman Weidenfeller und Kevin Großkreutz. Werden beide Spieler am Freitag von Löw für die Nationalmannschaft nominiert?

DORTMUND

von Von Florian Groeger und dpa

, 07.11.2013, 11:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hofft auf eine DFB-Nominierung: Roman Weidenfeller.

Hofft auf eine DFB-Nominierung: Roman Weidenfeller.

Neun Millionen Zuschauer sehen BVB-Niederlage
Die 0:1-Niederlagedes BVB gegen den FC Arsenal in der Champions League hat dem ZDF am Mittwochabend eine sehr gute Quote beschert. Im Schnitt sahen 9,02 Millionen Zuschauer das Gruppenspiel des Fußball-Bundesligisten. Es war nach Angaben des Senders die meistgesehene Sendung des Tages. Der Marktanteil lang bei 30,3 Prozent.

Die Nationalmannschaft hat nach der erfolgreichen Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 zwei Highlight-Testspiele vor der Brust: Am 15. November (20.45 Uhr) trifft das Löw-Team in Mailand auf Italien, vier Tage später (19. November, 20.45 Uhr) in London auf England. Danach folgt eine viermonatige Pause. Der nächste Test steigt am 5. April gegen Chile.  

Neun Millionen Zuschauer sehen BVB-Niederlage
Die 0:1-Niederlagedes BVB gegen den FC Arsenal in der Champions League hat dem ZDF am Mittwochabend eine sehr gute Quote beschert. Im Schnitt sahen 9,02 Millionen Zuschauer das Gruppenspiel des Fußball-Bundesligisten. Es war nach Angaben des Senders die meistgesehene Sendung des Tages. Der Marktanteil lang bei 30,3 Prozent.

Lesen Sie jetzt