Wieder 6:1 - BVB-Geschichten wiederholen sich

Déjà-vu beim 1. FC Köln

Geschichten wiederholen sich. So auch am Sonntag in Köln. Beim 6:1 feierte Borussia Dortmund den höchsten Saisonsieg, der Vorsprung auf den FC Bayern München beträgt sieben Spieltag vor Meisterschaftsende weiterhin fünf Punkte. Ähnlich stellte sich die Konstellation am 23. August 1994 dar.

DORTMUND

von Von Florian Groeger

, 25.03.2012, 22:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
1995 sicherte sich der BVB mit einem 2:0-Sieg am letzten Spieltag gegen den Hamburger SV die vierte Deutsche Meisterschaft der Vereinsgeschichte.

1995 sicherte sich der BVB mit einem 2:0-Sieg am letzten Spieltag gegen den Hamburger SV die vierte Deutsche Meisterschaft der Vereinsgeschichte.

Im zweiten Durchgang hatten die Borussen leichtes Spiel. Matthias Sammer (73.), Michael Zorc (81.) und Flemming Povlsen schraubten das Ergebnis auf 6:1. Am Ende der Spielzeit 94/95 stand die vierte Dortmunder Meisterschaft. Das Déjà-vu am 25. März 2012 könnte also weitreichende Folgen haben – vor allem für die Bayern. BVB-Trainer Jürgen Klopp sah den Kantersieg allerdings nicht als Antwort auf verbale Sticheleien aus dem Süden: „Wer unser heutiges Spiel als Antwort sehen will, der kann das tun. Wir haben uns nicht sonderlich mit dem beschäftigt, was über uns gesagt wurde. Wir sind selbstkritisch mit dem, was wir veranstalten.“      

Lesen Sie jetzt