Abstimmung

Wuchtig, lautstark oder spielfreudig? Jetzt den BVB-Spieler des Tages wählen

Borussia Dortmund gewinnt das Topspiel in Leipzig mit 3:1 und legt einen perfekten Start ins Jahr 2021 hin. Wuchtig, lautstark oder spielfreudig? Jetzt den BVB-Spieler des Tages wählen.
Gelungener BVB-Abend in Leipzig: Kapitän Marco Reus. © imago / Eibner

Drei Einser-Kandidaten des BVB übertrumpften RB Leipzig beim 3:1-Sieg im Topspiel. Diese Profis stehen als „Spieler des Tages“ zur Auswahl:

Erling Haaland: Man kann Erling Haaland nach dem Spiel in Leipzig für seine Tore feiern, 25 sind es inzwischen in 25 Bundesliga-Spielen. Oder für seinen hammerharten Linksschuss oder seine phänomenale Spitzengeschwindigkeit von diesmal knapp 35 km/h. Mindestens so beispielhaft für den 20-Jährigen dürfte die Einleitung des 2:0 bei RB sein: Haaland wuchtete sich im Mittelfeld am ersten Gegenspieler vorbei, am zweiten und am dritten, dann legte er sich den Ball zurecht und düpierte mit einem Pass auf den Flügel noch zwei weitere Leipziger – einfach unwiderstehlich! Auch der BVB-Mittelstürmer musste im Topspiel erst leiden, bis zur Pause verbuchte er nur fünf Ballkontakte, am Ende überschaubare 31. Aber was er aus seinen Möglichkeiten machte mit zwei Toren, einem vorletzten Pass und einem Lattenkracher, das verdiente die Bestnote.

Marco Reus: Er sei selbst sein schärfster Kritiker, sagte Marco Reus. Der BVB-Kapitän hat wie seine Mannschaft komplizierte Wochen hinter sich und steigerte sich nach einem ordentlichen Spiel gegen Wolfsburg in Leipzig noch einmal deutlich. An fast allen gefährlichen Dortmunder Szenen hatte Reus seinen Anteil, als Vorlagengeber, mit eigenen Abschlüssen oder mit schlauen Laufwegen. Er versteckte sich nicht mehr und belohnte sich selbst. „Wir freuen uns, dass wir so eine zweite Halbzeit hingelegt haben“, sagte er, und durfte sich in das Lob mit einbeziehen. Zwei Assists, beide sehenswert, steuerte er konkret bei, und darf den Sieg im Topspiel auch als persönlichen Erfolg feiern über seine längere Schwächephase und seine Kritiker.

Mats Hummels: „Erwachsenenfußball“ hatte der Antreiber, Anführer und Abwehrchef gefordert, und er ging wie so oft voran. Lautstark feuerte er seine Mitspieler an, gab pausenlos wichtige taktische Hinweise und war aus der defensiven Zentrale heraus jederzeit Herr der Lage. Gegen das aggressive und intensive Anlaufen der Leipziger konnte auch Hummels mehr Fehlpässe als sonst nicht vermeiden. Entscheidend war, dass er 67 Prozent seiner Zweikämpfe gewann, mit seinem Stellungsspiel Chancen bereits in der Entstehung unterband und seine Mannschaft anspornte, wo er nur konnte. Bezeichnend, wie er sich über den späten Gegentreffer ärgerte – Hummels will mehr. Das zeichnet Führungsspieler und Leistungsträger aus.

Wer ist Ihr BVB-Spieler des Tages? Jetzt abstimmen!

Umfrage

Jetzt den BVB-Spieler des Tages wählen!
Loading ... Loading ...

Sie wollen keine BVB-News verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt