Zorc reagiert auf Kritik - Lewandowski-Berater motzt wegen Reus-Auszeichnung

Fußballer des Jahres

Marco Reus ist nach 2012 zum zweiten Mal zum Fußballer des Jahres in Deutschland gewählt worden. Dem Berater von Robert Lewandowski stößt das bitter auf. Michael Zorc bleibt gelassen.

Dortmund

, 29.07.2019, 13:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zorc reagiert auf Kritik - Lewandowski-Berater motzt wegen Reus-Auszeichnung

Michael Zorc: „Marco hat diese Auszeichnung absolut verdient.“ © Inderlied

Maik Barthel, Berater von Robert Lewandowski, hatte noch am Tag der Reus-Auszeichnung seinen Unmut über die Wahl zu Deutschlands Fußballer des Jahres 2019 kundgetan.

In der vom „Kicker“ unter Sportjournalisten ausgerichteten Wahl setzte sich Reus mit 158 Stimmen vor Kai Havertz (Bayer Leverkusen, 121 Stimmen) und Joshua Kimmich (Bayern München 35) durch. Barthels Schützling Lewandowksi, der seit Februar 2018 auch von Pinhas Zahavi vertreten wird, landete mit 21 Stimmen nur auf Rang sieben - obwohl er sich mit 22 Toren die Torjägerkanone sicherte und mit Bayern das Double gewann. Selbst Teamkollege Serge Gnabry landete mit 22 Stimmen noch vor Lewandowski.

Zorc: „Nicht jeden Irrsinn kommentieren“

BVB-Sportdirektor Michael Zorc reagierte gelassen auf die Kritik. „Ich muss nicht jeden Irrsinn kommentieren. Ich steigere meine Lebensqualität dadurch, dass ich mich nicht in den sozialen Medien bewege“, gab Zorc während es BVB-Trainingslagers in Bad Ragaz am Montag zu Protokoll.

Jetzt lesen

Schon einen Tag vorher hatte Zorc gegenüber dieser Redaktion betont, wie sehr sich Reus die Auszeichnung verdient habe. „Er hat eine überragende Saison gespielt und ist ein Spieler, der jede Mannschaft der Welt besser macht. Mit der Kapitänsbinde am Arm ist er auch als Persönlichkeit noch einmal weiter gereift - und wir freuen uns, dass wir ihn haben“, erklärte Zorc.

In einer früheren Version des Artikel heißt es, Barthel sei der ehemalige Berater von Robert Lewandowski. Das ist nicht korrekt. Barthel betreute Lewandowski auch nach dem Engagemnt von Pinhas Zahavi Anfang 2018 weiter.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
BVB-Kapitän

Marco Reus: Wir wissen, dass zum Erfolg mehr gehört, als nur gute Spieler zu verpflichten

Marco Reus ist Deutschlands Fußballer des Jahres. In Bad Ragaz sprach er ausführlich über die Auszeichnung, die klare Zielvorgabe des BVB und die Bedeutung der Rückkehr von Mats Hummels. Von Tobias Jöhren

Lesen Sie jetzt