Zwischen Quarantäne und Krankenhaus: BVB-Spieler Akanji im Babyglück

Borussia Dortmund

Turbulente Tage mit Happy End: Manuel Akanji ist Vater geworden. Der BVB-Spieler und Ehefrau Melanie verkündeten die schöne Nachricht am Montagnachmittag bei Instagram.

Dortmund

, 11.05.2020, 16:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Spieler Manuel Akanji nach dem Training am Montag auf dem Weg zu seinem Auto.

BVB-Spieler Manuel Akanji nach dem Training am Montag auf dem Weg zu seinem Auto. © Groeger

Dieses Missgeschick war wohl die Folge leichter Übermüdung: Als sich BVB-Abwehrspieler Manuel Akanji nach dem Mannschaftstraining am Montagmittag auf den Weg zu seinem Auto machte, rutschen ihm Handy und Schlüssel aus der Hand.

Der jüngste BVB-Neuzugang heißt Aayden Malik Adebayo Akanji

In den Stunden zuvor überwogen jedoch die Glücksgefühle: Bereits am Sonntag ist der 24-Jährige zum ersten Mal Vater geworden. Ehefrau Melanie brachte den kleinen Aayden Malik Adebayo zur Welt - das erste Foto posteten die glückliche Eltern am Montagnachmittag bei Instagram.

Für Manuel Akanji, der seine Melanie im Juni vergangenen Jahres geheiratet hatte, endete am Sonntag damit auch eine völlig skurrile Situation: Aufgrund der Quarantäne-Bestimmungen der Deutschen Fußball Liga mussten sich alle Dortmunder Spieler bis spätestens Sonntagebend im Mannschaftshotel „l’Arrivée“ einfinden - also ein perfektes Timing des kleinen BVB-Neuzugangs.

Lesen Sie jetzt