Coronavirus

22 Corona-Neuinfektionen in Castrop-Rauxel – aber eine Gesundet-Meldung mehr

Wenn täglich mehr Corona-Infizierte genesen als neu hinzu kämen, dann würde die Ausbreitung des Coronavirus zumindest nicht mehr zunehmen. So wie in Castrop-Rauxel: Sie geht minimal zurück.
© picture alliance/dpa

Die Zahl der akut mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infizierten Menschen in Castrop-Rauxel ist am 12.11. im Vergleich zum Vortag wieder ganz leicht gesunden: Als aktuell infizierte gelten nun 165 Personen, eine weniger als am Vortag.

22 Neuinfektionen meldet der Kreis Recklinghausen für Castrop-Rauxel. Damit stieg die Zahl der insgesamt Infizierten auf 720. Die Zahl der Genesenen wuchs im selben Zeitraum um 23 Personen auf 547. Es gibt nach wie vor 8 Todesfälle.

Im Kreis Recklinghausen stieg die Zahl der Gesamtfälle auf 7223. Das sind 207 Personen mehr als am Mittwoch. Die Zahl der aktuell Infizierten bleibt mit 2092 auch hier relativ konstant.

Die 7-Tage-Inzidenz im gesamten Kreisgebiet liegt Stand 12.11. bei 210,2. In Castrop-Rauxel stieg sie wieder leicht auf 141,8. Besser ist dieser Wert nur in Haltern am See: Dort liegt er nun bei 118,9. Herten (310,6) und Gladbeck (257,9) bleiben die Hochburgen für das Coronavirus. Die Nachbarstadt Herne liegt bei 305,5, Bochum bei 171, Dortmund bei 175 Infektionen in den vergangenen sieben Tagen, berechnet auf 100.000 Einwohner. Im Nachbar-Kreis Coesfeld liegt der Wert bei 67,5.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.