Coronavirus

27 neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden in Castrop-Rauxel

Nachdem am Freitagmorgen 43 neue Corona-Fälle gemeldet wurden, sind es am Samstag 27 neue Infektionen. Kein neues Rekord-Niveau, dennoch sind die Zahlen beunruhigend.
In Castrop-Rauxel gibt es 27 neue Corona-Infektionen. © dpa (Symbolbild)

In Castrop-Rauxel gibt es am Samstag (12. Dezember) 27 neue Corona-Infektionen. Das zeigen die aktuellen Zahlen des Kreises Recklinghausen.

Am Freitagmorgen wurden gleich 43 neue Corona-Fälle bekannt – ein trauriger neuer Rekord. Die Wochen-Inzidenz liegt im Kreis Recklinghausen bei 210,1.

Inzidenz-Wert in Datteln sehr hoch

Ein Blick auf die Statistik des Kreises Recklinghausen zeigt: Auf sehr hohem Niveau liegt aktuell der Wochen-Inzidenzwert in Datteln. Er liegt bei 404,7. In Castrop-Rauxel ist der Wert mit 165 vergleichsweise niedrig. Nur in Haltern am See (116,2) und Dorsten (162) sind die Werte niedriger als in der Europastadt.

Eine positive Meldung: kein neuer Todesfall

Eine gute Meldung gibt es: Es hat keinen neuen Todesfall in Castrop-Rauxel gegeben. Aktuell sind 156 Menschen infiziert. Damit ist der Wert angestiegen. Am Freitag (11. Dezember) waren es noch 141 akute Fälle gewesen.

Gestern meldete der Kreis Recklinghausen zuerst einen Todesfall in Haltern am See. Ein Mann im Alter von 82 Jahren ist an dem Virus verstorben. Es handelt sich um den ersten Todesfall der Stadt.

Gladbeck hat aktuell die meisten Corona-Tote im Kreis Recklinghausen zu beklagen: Es sind 34 Menschen am Virus verstorben. In Castrop-Rauxel ist am Samstag kein neuer Toter hinzugekommen. Insgesamt sind in Castrop-Rauxel 10 Menschen am Virus verstorben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.