270 freiwillige Helfer wollen Castrop-Rauxel vom Müll befreien

CASTROP-RAUXEL Die Sonne hat gut Lachen, wenn am Samstag, 14. März, viele Bürger durch die Stadt streifen auf der Suche nach Unrat, Dreck und Abfall.

von Ruhr Nachrichten

, 12.03.2009, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit der hohen Anmeldezahl verzeichnet der Müllsammeltag in Castrop-Rauxel wieder einen regen Zulauf an Helfern. Unter ihnen ist auch Bürgermeister Johannes Beisenherz, Schirmherr der Aktion. Gemeinsam mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird er ab 10 Uhr bei der Reinigung öffentlicher Plätze, Park- und Grünanlagen, Wege und Straßen dabei sein, mit Rücksicht auf nistende Vögel und andere Tiere, die nicht gestört werden sollen. An der Aktion beteiligen sich Castrop-Rauxeler Vereine, Gruppen und Einzelpersonen.

Auch für die Aktionstage der Schulen, die in der nächsten Woche von Montag bis Mttwoch, 16. bis 18. März, stattfinden, hat der EUV Handschuhe und Müllbeutel bereitgestellt. Denn in diesem Jahr gibt es deutlich mehr Meldungen als im Vorjahr – 800 Schüler machen mit.   Unter dem Titel „Der Pott putzt“ schwingen Bürger in diesen Wochen in zahlreichen weiteren Ruhrbeitsstädten emsig den Besen.

Lesen Sie jetzt