A2 bei Mengede: Autos gehen in Flammen auf

Sperrung nach Unfall

Auf der A2 hat es am Dienstagvormittag an der Anschlussstelle Mengede einen Unfall gegeben. Nach ersten Informationen der Polizei waren zwei Autos in den Unfall verwickelt, beide Fahrzeuge fingen Feuer. Mehrere Menschen wurden verletzt. Die Auffahrt in Mengede war gesperrt und ist jetzt wieder frei.

MENGEDE

24.03.2015, 10:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.

Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.

Auf der Nebenfahrbahn zwischen der Ab- und Auffahrtsspur Mengede-Waltrop habe sich der Unfall am Morgen ereignet, sagte Polizei-Pressesprecher Gunnar Wortmann. In Richtung Oberhausen ist die Spur aktuell gesperrt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Unfall auf der A2 - zwei brennende Fahrzeuge

Auf der A2 Richtung Oberhausen hat es an der Anschlussstelle Mengede einen Unfall gegeben. Zwei Fahrzeuge waren beteiligt und fingen Feuer. Alle Beteiligten wurden im Rettungswagen behandelt.
24.03.2015
/
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge fingen Feuer.© Foto: Helmut Kaczmarek

Zwei Autos seien an dem Unfall beteiligt gewesen, beide Fahrzeuge gingen in Flammen auf. Alle Insassen werden aktuell in einem Rettungswagen behandelt. Genaueres zu den verletzten Menschen kann die Polizei noch nicht sagen.

Wir berichten weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt