Aids - Ein ernstes Thema locker präsentiert

Mitmach-Parcours

Rund 280 Acht- und Neuntklässler der Fridtjof-Nansen-Realschule, der Schillerschule und der Martin-Luther-King-Schule durchlaufen derzeit an der FNR den Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe und Sexualität.

HABINGHORST

von Von Michael Fritsch

, 03.03.2011, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beim Mitmach-Parcours in der FNR setzen sich die Schüler in lockerer Atmosphäre mit ernsten Themen wie Aids oder Schwangerschaft auseinander.

Beim Mitmach-Parcours in der FNR setzen sich die Schüler in lockerer Atmosphäre mit ernsten Themen wie Aids oder Schwangerschaft auseinander.

In selbst zusammengestellten Kleingruppen von zehn bis zwölf Personen durchlaufen die 14- bis 16-Jährigen im Rahmen der Unterrichtszeit in eineinhalb Stunden fünf Stationen. Dabei geht es schwerpunktmäßig um Sexualität, HIV und Aids, Schwangerschaft und Verhütung. Geleitet werden sie sowohl von Mitarbeitern aus dem Jugendbereich als auch eigens dafür abgestellten Lehrern der Schule. Projektleiter Hilmar Schleich: „Aids ist immer noch eine tödliche Krankheit. Das wird von vielen Schülern nicht gewusst.“

Das zweite Hauproblem, so Schleich, sei die Frage: „Was hat das mit mir zu tun?“ Dabei, so der gelernte Lehrer weiter, gehe es nicht um Wissenvermittlung, sondern darum „das eigene Handeln kritisch zu reflektieren.“ Als Ziel der Veranstaltung, die auch von der Schulleitung geschätzt und unterstützt wird, nannte Schleich den Dreischritt: Informiere Dich, schütze Dich und andere und handle solidarisch mit den Betroffenen.

Lesen Sie jetzt