Alle Schulen in Castrop-Rauxel schließen: Betreuung aber noch bis Dienstag gewährleistet

Corona

Die Schulen sind ab sofort geschlossen, gewährleisten aber bis Dienstag, 17. März, noch Betreuung. Jetzt geht es speziell ums Organisieren der weiteren Betreuung und um Lehrstoff-Übermittlung.

Castrop-Rauxel

, 14.03.2020, 04:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Willy-Brandt-Gesamtschule an der Bahnhofstraße macht wie alle Schulen in NRW ab Mittwoch, 18. März, komplett dicht.

Die Willy-Brandt-Gesamtschule an der Bahnhofstraße macht wie alle Schulen in NRW ab Mittwoch, 18. März, komplett dicht. © Schlehenkamp

Nach der Nachricht, dass ab Mittwoch, 18. März, die Schulen komplett geschlossen werden und nahtlos in die Osterferien gehen, liegen der Fokus auf Organisation, Betreuung und Absprachen. Violetta Kroll-Baues, Leiterin der Willy-Brandt-Gesamtschule: „Ich hätte mir gewünscht, dass die Nachricht eher gekommen wäre.“

Am Montag, 16., und Dienstag, 17. März, sollen die Kinder noch zur Schule geschickt werden, um den Eltern zu ermöglichen, Betreuung zu finden, falls notwendig. „Auch wir sind dabei, alles zu organisieren“, sagte Kroll-Baues.

Es soll eine Plattform für Schüler geben

Auf der Homepage würden jetzt die wichtigsten Infos zusammengestellt. Und was ist mit Unterrichtsmaterial für die Schülerinnen und Schüler? Bekommen sie den Unterrichtsstoff ins elektronische Postfach? Kroll-Baues: „Ganz so toll sind wir hier von der Technik ja nicht versorgt, aber wir sind dabei, eine Plattform für die Schüler einzurichten.“

Jetzt lesen

Karin Gaudigs, kommissarische Leiterin der Grundschule Alter Garten, sagte, der OGS-Bereich an ihrer Schule sei informiert. Ansonsten warte sie auf weitere Nachrichten zur Organisation von der Stadt.

Annette Jakubiecki, Mutter von Joanna (12) und Nico (16), sagt: „Meine Kinder sind groß genug, aber viele meiner Kolleginnen aus dem EvK bekommen ein echtes Betreuungsproblem.“

Lesen Sie jetzt

An dieser Stelle werden wir auch in der neuen Woche über alle Entwicklungen zum Coronavirus in Castrop-Rauxel berichten. Kostenlos. Seit Sonntagnachmittag gibt es in der Stadt 10 Infizierte. Von Tobias Weckenbrock, Thomas Schroeter, Marcel Witte, Jessica Hauck, Iris Müller

Lesen Sie jetzt