Am Sonnenschein starten die Aufräumarbeiten

Nach Sturmtief Ela

Nach dem Pfingst-Sturm sieht es "Am Sonnenschein 48c" in Habinghorst momentan noch aus wie auf einer Müllkippe: riesige schwarzgefärbte Styroporberge und zerfledderte Bitumenbahnen. Jetzt wird Klarschiff gemacht: Am Dienstag sollen die Aufräumarbeiten beginnen.

Habinghorst

, 23.06.2014, 17:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jetzt lesen

Während des Sturms  hat sich das Flachdach - im wahrsten Sinne des Wortes - verabschiedet. Dadurch sind dann große Wassermengen ins Haus hereingedrungen. Die dadurch entstandenen Schäden in den einzelnen Wohnungen sind enorm. Aber ein Statiker hatte die Mieter beruhigen können: Es besteht keine Einsturzgefahr. Mittlerweile sind aber sämtliche Fachfirmen für die Reparatur  informiert und beauftragt. "Wie lange das dauert, kann ich aber nicht sagen", erklärt Assetmanager Christian Staudt. Das notgeflickte Dach hält jedenfalls erstmal Stand. Am ersten Sturmabend konnte es nicht abgedichtet werden, weil noch Unrat darauf gelegen hatte, so Staudt.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt