Annette Seiler zeigt "Schätze der Erde" im Bürgerhaus

Ausstellung

Ab dem 11. November gibt es in der Galerie des Bürgerhauses einen Rückblick auf viele Jahre des künstlerischen Schaffens von Annette Seiler. "Schätze der Erde – Skulpturen und Bilder" heißt die neue Ausstellung der Künstlerin.

CASTROP-RAUXEL

von Von Gabriele Regener

, 06.11.2012, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Annette Seiler mit dem Bild Regentropfen, das auch im Bürgerhaus zu sehen ist.

Annette Seiler mit dem Bild Regentropfen, das auch im Bürgerhaus zu sehen ist.

Gezeigt werden Werke, die sich fast ausschließlich auf das Material Erde beziehen. "Der Ton ist mein Metier, um mich auszudrücken. Und der ist schließlich ein Schatz aus dem Erdreich", erklärt die Künstlerin, die seit Jahrzehnten vorrangig mit Ton arbeitet. Verschiedene Tone, Sand, Kohlenstaub und ungewöhnliche Fundstücke sind die Wesensmerkmale ihrer Kunst.

Das trifft auch auf die Bilder zu. Neben Acrylfarbe greift Annette Seiler auch zu Bitumen, Sand und Kohle, um die plastisch wirken Bilder zu schaffen. Rund 20 Bilder werden in der Bürgerhausgalerie zu sehen sein, und die bereiten ihr derzeit keine Kopfzerbrechen, werden sie doch ienfach an die Wand gehängt.Zerbrechliche Werke Die 45 Skulpturen dagegen machen bereits im Vorfeld viel Arbeit. Teilweise groß und schwer, sind die Werke dennoch zerbrechlich. So ist die Künstlerin schon seit Tagen damit befasst, ihre Schätze für den Transport sicher zu verpacken.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ausstellung von Annette Seiler

Vom 11. November bis 9. Dezember zeigt die Galerie im Bürgerhaus Kunstwerke von Annette Seiler - unter dem Titel "Schätze der Erde - Skulpturen und Bilder".
06.11.2012
/
Diese Gesellen nimmt Annette Seiler mit ins Bürgerhaus.© Gabriele Regener
Annette Seiler mit dem Bild Regentropfen, das auch im Bürgerhaus zu sehen ist.© Gabriele Regener
Ungewohnt farbenfrohe Werke sind zu sehen...© Gabriele Regener
...ebenso wie Werke in gedeckteren Tönen.© Gabriele Regener
Annette Seiler bei
Vorbereitungen für die Ausstellung im Bürgerhaus.© Gabriele Regener
Werk von Annette Seiler© Gabriele Regener
Das Werk "quo vadis" von Annette Seiler.© Gabriele Regener
Annette Seiler mit dem Werk "Lebensspirale", das Teil der Ausstellung im Bürgerhaus ist.© Gabriele Regener
Schlagworte
Damit sich dann auch in der Bürgerhausgalerie in sicheres und geschütztes Plätzchen haben, müssen Vitrinen her, so Annette Seiler. Denn auf skulpturale Kunst ist die Galerie nicht ausgestattet, die meisten Künstler, die bislang hier ausstellten, nutzten ausschließlich die Wände. Deshalb muss Annette Seiler zunächst Vitrinen herschaffen lassen. Vitrinen, die bis zum Umbau im Rochus-Hospital standen, wie die Künstlerin viele Jahre lang regelmäßig Kunstausstellungen organisiert hat. Diese Glasschränke hat sich gerettet, die Volkshochschule hilft ihr beim Transport.Schmunzeln und Nachdenken Für vier Wochen geben die Glaswände dann den Blick der Besucher frei auf die Seilersche Kunst. Auf kleine, filigrane Tierfiguren, Torsen, aber auch auf witzige Männchen mit Kunstgrashaaren. Kunst, mal zum Schmunzeln, mal zum Nachdenken anregend, ein Besuch der Ausstellung lohnt sich auf jeden Fall. Zur Vernissage am Sonntag, 11. November, ab 11 Uhr spricht Kulturdezernent Michael Eckardt, musikalisch untermalt wird die Vernissage von Norbert Hehemann. Annette Seiler ist natürlich auch da und wird Fragen zu ihrem Werk beantworten.   

Öffnungszeiten
"Schätze der Erde – Skulpturen und Bilder" in der Bürgerhausgalerie, Leonhardtstr. 6,
vom 11. Nov. bis 9. Dezember, mo, di, do, fr 9 bis 12 und 15 bis 21 Uhr, sa, so 10 bis 13 Uhr

Lesen Sie jetzt