ASG-Pavillon: Reif für den Rückbau

CASTROP Der Flachdach-Pavillon am Adalbert-Stifter-Gymnasium in der Castroper Altstadt hat endgültig ausgedient. Seit Anfang der 70-er Jahre beherbergte das blau-graue Ungetüm viele Schülergenerationen. Am Donnerstag rückte der Bagger an.

von Von Christoph Witte

, 31.07.2008, 16:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürgermeister Johannes Beisenherz kippte die erste Fuhre Schutt in den Container.

Bürgermeister Johannes Beisenherz kippte die erste Fuhre Schutt in den Container.

Bürgermeister Johannes Beisenherz kam die Ehre zuteil, die erste Fuhre Schutt in den Container zu kippen. Eine Spur Wehmut war beim ersten Mann der Stadt zu spüren: "Ich habe hier drin immerhin auch einmal unterrichtet."

Im Großen und Ganzen freut sich Beisenherz aber über den Rückbau des 1200 Kubikmeter voluminösen Containers auf dem Leonhardplatz: "Ich bin froh, dass es endlich klappt. Schließlich stehe ich mit dem Rückbau seit zwei Jahren im Wort."Bis zum Ferienende sollen Arbeiten gelaufen sein 

Bis Ende kommender Woche, also bis Ende der Sommerferien, soll der Rückbau vonstatten gegangen sein. Zunächst wird das Gebäude von Menschen in Schutzanzügen entkernt. "Derzeit werden Mineralfaserstoffe herausgenommen", so Thorsten Wert-von Kampen vom EUV Stadtbetrieb. "Von Montag bis Mittwoch findet dann der Asbest-Rückbau statt." Dazu werden die Fassadenelemente und Decken am Stück entnommen und in so genannten Big Packs sicher verpackt. Ab Mittwoch wird dem Stahlskelett zu Leibe gerückt.

In Zukunft soll der Leonhardplatz als Kulturraum genutzt werden. Eine Arbeitsgruppe arbeitet in der Schule Details aus.

Lesen Sie jetzt