Ausstellung mit Zeitzeichen der ehemaligen Zeche Erin

CASTROP-RAUXEL Die Sammlung des Erin-Förder-Turm-Vereins mit Gegenständen der ehemaligen Zeche Erin hat ein neues Zuhause gefunden. In Zusammenarbeit mit dem Baukompetenzzentrum Ruhr im Erin-Park und der Familie Leder sind die Zeitzeichen der Bergbau-Vergangenheit als Dauer-Leihgabe in Sichtweise des Förderturms Schacht 7 ausgestellt.

von Von Abi Schlehenkamp

, 26.03.2009, 13:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ausstellung mit Zeitzeichen der ehemaligen Zeche Erin

Zeitzeichen der Zechen-Vergangenheit sind in Sichtweise des Förderturms Schacht 7 ausgestellt.

Ohnehin hat die Familie Leder bei der Innenausstattung des Gebäudes darauf Wert gelegt, dass sie zum Bergbau passt. Abzulesen zum Beispiel am Fußboden im Parterre und an den Bodeneinlassungen mit echter Kohle. "Das passt wunderbar zusammen", sind sich Klaus Michael Lehmann und Jürgen Leder einig. Wer sich für die Bergbau-Utensilien interessiert: Wochentags ist das Baukompetenzzentrum ohnehin geöffnet, demnächst wird es auch Öffnungszeiten am Wochenende geben.

Lesen Sie jetzt