Autofahrer verursacht Sturz eines Motorradfahrers und fährt weiter

Lange Straße

Ein Motorradfahrer wollte einen Autofahrer in Habinghorst zur Rede stellen, weil dieser abrupt stark bremste. Als der Autofahrer losfuhr, brachte er den Motorradfahrer zu Fall und flüchtete.

Habinghorst

, 13.09.2019, 10:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Autofahrer verursacht Sturz eines Motorradfahrers und fährt weiter

Ein 43-jähriger Motorradfahrer aus Castrop-Rauxel verletzte sich am Montag bei einem Unfall. © picture alliance / dpa

Der 43-jährige Motorradfahrer aus Castrop-Rauxel fuhr am Montag gegen 16.10 Uhr auf der Langen Straße in Habinghorst. Hinter ihm fuhr ein bislang unbekannter Mann mit seinem Auto.

Kurz vor der Einmündung Georgstraße überholte dieser den 43-Jährigen und bog dann nach rechts in die Georgstraße ab. Der 43-Jährige fuhr hinterher. Kurz hinter der Einmündung stoppte der Autofahrer abrupt, so dass der Motorradfahrer auch stark bremsen musste.

Nach einem Gespräch fuhr der Autofahrer plötzlich los

Der Motorradfahrer hielt daraufhin links neben dem Auto an und wollte den Fahrer zur Rede stellen. Nach einem kurzen Gespräch fuhr der Autofahrer unvermittelt los und stieß mit der linken Fahrzeugseite an die rechte Seite des Krads und dem rechten Bein des Fahrers.

Der 43-Jährige verlor das Gleichgewicht und stürzte mit seinem Motorrad um, wodurch er leicht verletzt wurde. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Der unbekannte Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat in Herten unter Tel. (0800) 2 36 11 11.

Lesen Sie jetzt
Verkehrsunfall

76-jähriger Autofahrer ist nach Unfall auf Schwerin gestorben

Der 76-Jährige Autofahrer, der Sonntagnachmittag einen Verkehrsunfall auf der Frohlinder Straße auf Schwerin hatte, ist gestorben. Das teilt die Polizei mit. Von Abi Schlehenkamp

Lesen Sie jetzt