Bahnhofstraße Sorgenkind wegen dicker Luft

CASTROP-RAUXEL Luftreinhalteplan, nächstes Kapitel: Die lang erwartete Ampelkarte mit den Werten von Feinstaub und Stickoxiden ist da.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 04.03.2009, 12:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bahnhofstraße Sorgenkind wegen dicker Luft

Die niedrige Durchfahrtshöhe der Bahnbrücke auf der B 235 zwingt die meisten Brummi-Fahrer auf die Bahnhofstraße

"Damit können wir die Straßen identifizieren, die Probleme machen, weil sie die Grenzwerte überschreiten oder nah dran sind", erläuterte EUV-Umweltexperte Thorsten Werth-von Kampen Dienstagabend im Umweltausschuss. Die Werte, vom Computer ausgerechnet, stammen aus 2006. Innerhalb des Validierungs-Zeitrahmens für den Luftreinhalteplan bis zum 1. Januar 2010 sollen sie mit der Ampelkarte für 2008 und den Ergebnissen der beiden realen Messstationen Auskunft geben, was möglicherweise getan werden muss. Derzeit keine Umweltzone "Dann müssen wir in Richtung bislang getroffener Maßnahmen mit den Umweltzonen weiter nachdenken", so Werth-von Kampen. In unserer Stadt gibt es derzeit keine Umweltzone. Die Bahnhofstraße in Rauxel ist eines der größten Sorgenkinder. Dies vor allem deshalb, weil die Euroliner mit ihrer Höhe von 4,20 Metern nicht die B 235 befahren können, da die Brücke der Köln-Mindener Bahn nur 3,9 Meter hoch ist. Der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt kündigte an, dass die Deutsche Bahn AG die Brücke 2011 ersetzen werde. Die neue Unterführung soll 4,50 Meter hoch werden.

Lesen Sie jetzt