Viele Bilder: Bei der 20. Aids-Gala Castrop-Rauxel wurde wieder groß gefeiert

Europahalle

Die größte Aids-Gala in NRW fand am Samstag zum 20. Mal in Castrop-Rauxel statt. Der Tanz unterm Regenbogen konnte bunter nicht sein. Die Europahalle glänzte dabei in allen Farben.

Castrop-Rauxel

, 24.11.2019, 14:27 Uhr / Lesedauer: 2 min
Viele Bilder: Bei der 20. Aids-Gala Castrop-Rauxel wurde wieder groß gefeiert

Willi Herren gehört zum Stammpersonal bei der Aids-Gala. Auch bei der 20. Auflage war er dabei. © Volker Engel

Mit einer Explosion aus Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett aus den Scheinwerfern, lauter Musik aus den Boxen und einem bestens gelaunten Jörg Schlösser startete die Jubiläumsshow der Aids-Gala am Samstag in einer restlos ausverkauften Europahalle.

Viele Stars stellte Schlösser schon zu Beginn der Party vor. Da standen Künstler wie Willi Herren, Chris Kappelmann, Ginger & Bert, Zeit-Flug, Wanda Kay, Nico Schwanz und Jörg Draeger auf der Bühne. Mit riesigem Applaus gab es Vorschusslorbeeren des partybereiten Publikums.

„Einmal im Jahr ist in Castrop Familientreffen“

Bei der Aids Gala geben sich bekannte Künstler die Klinke in die Hand - und das ganz ohne Gage. Warum tun sie das? Party-Prinz Chris Kappelmann erklärt das so: „Einmal im Jahr ist in Castrop Familientreffen. Man trifft hier alle Künstler, die man ein Jahr lang nicht gesehen hat.“

Viele Bilder: Bei der 20. Aids-Gala Castrop-Rauxel wurde wieder groß gefeiert

Gala-Veranstalter Jörg Schlösser konnte wieder zufrieden sein mit seiner Party. © Volker Engel

Doch nicht nur Backstage und im VIP-Bereich gefiel es den Mitwirkenden. Schwester Selket, eine schrill geschminkte Kunstfigur von der Aids-Beratungsstelle in Düsseldorf sieht das so: „Hier trifft sich ein Publikum mit allen Facetten. Schwule, Lesben und Heteros verbringen einen unverkrampften Abend. Hier darfst du das sein, was du bist - zu 100 Prozent Mensch. Das ist das Wichtigste an dieser Geschichte.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aids-Gala Castrop-Rauxel 1

Impressionen von der 20. Aids-Gala in Castrop-Rauxel.
24.11.2019
/
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle - Micaela Schäfer beim Interview© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle - hier die Band Zeit-Flug.© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle - Micaela Schäfer und Fan© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle Fans mit Bert Wollersheim© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle - Moderatoren Nico Schwanz und Annemie Krawtschak.© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle - Moderatoren Nico Schwanz und Annemie Krawtschak© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle, auf der Bühne Willi Herren© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel

Büttenrednerin Annemie Krawtschak, eine bekannte Größe aus dem Kölner Karneval, setzte noch einen drauf: „Das hier ist noch viiiiel besser als Karneval“, behauptete sie. „Beim Karneval sind die Menschen verkleidet - hier ist alles echt.“

Auch an ihrem Auftritt hatte sie ihre helle Freude. Mit quietschpinkem Mantel sah sie aus wie ein Flamingo. Mit Nico Schwanz an ihrer Seite moderierte sie den Abend.

Absolute Ehre, bei der Aids Gala aufzutreten

„Wir sind das ideale Paar“, sagte sie und zwinkerte durch ihre runde Brille. „Ein Traum-Team“, befand sie selbst. „Eine schöne Frau moderiert mit dem schönsten Mann des Abends. Wir beiden passen zusammen wie Pott und Deckel.“

Für die drei Sänger Deniz Fingskes, Ruben Bensch und Martin Madeja von der Gruppe Zeit-Fly ist es eine absolute Ehre, bei der Aids Gala aufzutreten. „Der Unterschied zu anderen Veranstaltungen ist der“, so Bensch: „Niemand muss überredet werden, hier aufzutreten. Vielmehr freuen wir uns schon das ganze Jahr auf diesen Abend.“

„Geil – die Party ist im Gange“, bemerkte Jörg Schlösser irgendwann. Zufrieden ließ er seinen Blick durch die Halle schweifen. „Das Geld, was wir einnehmen geht zur Hälfte an den Förderverein zur Bekämpfung von Aids in Dortmund. Die andere Hälfte erhalten die Terrortucken. Sie bestimmen, welche Organisation profitieren wird. Auch in Einzelfällen helfen wir dann oft ohne viel Bürokram.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aids-Gala 2

Impessionen von der 20. Aids-Gala in Castrop-Rauxel.
24.11.2019
/
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle, auf der Bühne Willi Herren© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel
Impressionen von der Aids-Gala in der Europahalle© Volker Engel

Zuschauerin Gilda Jessel war fast bei jeder Party der vergangenen 20 Jahre dabei. Zusammen mit ihrem Mann Uwe bucht sie direkt nach der Party ihren Platz für das nächste Jahr. „Ich kann mich noch genau daran erinnern“, sagte sie, „wie Jörg als 18-Jähriger das Herbstfest in der Bielefelder Straße in Herne Holsterhausen moderierte.“ Seitdem ist sie ein Fan von Schlösser.

Und erklärte das noch weiter: „Er fragt nicht lange, er macht! Nimmt das Mikrofon in die Hand und sorgt für gute Laune. Trotzdem ist er bis heute sehr persönlich geblieben. Von abgehobener Arroganz keine Spur.“ Für die Aids Gala hatte sie diesmal sogar die Weihnachtsfeier mit den Kollegen abgesagt.

Zuschauerin: „Das ist eine Knallerparty“

Viele Zuschauer hielt es nicht dauerhaft auf ihren Plätzen. Überall wurde getanzt und ausgelassen gefeiert. Die Freundinnen Corinna, Nicole, Anke und Emilia waren zum ersten Mal dabei. „Das ist eine Knallerparty“, brachte Corinna den Abend auf den Punkt. „Wir haben richtig Spaß!“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt