Benefizbasar: Weihnachtsdeko hilft Asylbewerbern

"Von Menschen für Menschen"

Die strahlende Optik an den Wänden und unter der Decke des ehemaligen asiatischen Restaurants ist ein bisschen nostalgisch. Ansonsten dominieren im Vereinsheim "Von Menschen für Menschen" aktuell zigtausend Kleinigkeiten für die Advents- und Weihnachszeit.

ICKERN

von Von Abi Schlehenkamp

, 16.11.2012, 17:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Benefizbasar "Von Menschen für Menschen"

Die strahlende Optik an den Wänden und unter der Decke des ehemaligen asiatischen Restaurants haben sie beibehalten. Ansonsten dominieren im Vereinsheim "Von Menschen für Menschen" zahlreiche Kleinigkeiten für die Advents- und Weihnachszeit. Hier gibt es die Bilder zum heimeligen Benefizbasar.
16.11.2012
/
Im Vereinshaus war 17 Jahre lang ein chinesisches Restaurant, vieles ist beibehalten worden.© Foto: Abi Schlehenkamp
Der Verein hat das alte Haus an der Lange Straße 173 gekauft und renoviert es Stück für Stück.© Foto: Abi Schlehenkamp
Jeden Donnerstag ist Kuriositätencafé: geöffnet ab 12 Uhr.© Foto: Abi Schlehenkamp
Martina Lippert (r.) und Anne-Ruth Eichel bieten gerne ihre Hilfe beim Anfertigen von Weihnachtsgestecken an, "fertige" Leistung gibt es auch.© Foto: Abi Schlehenkamp
Besucher können aus den Zutaten etwa für ein adventliches Gesteck selbst wählen und sich auch vor Ort beim Basteln helfen lassen.© Foto: Abi Schlehenkamp
Beim Basar des Vereins "Von Menschen für Menschen" finden Besucher eine riesige Auswahl an Weihnachtsartikeln.© Foto: Abi Schlehenkamp
Anne-Ruth Eichel (r.) und Sigrid Alexi-Baitala zeigen die fertige Weihnachtsdekoration.© Foto: Abi Schlehenkamp
Martina Lippert am ehemaligen Tresen, der auch heute noch beliebter Treffpunkt ist.© Foto: Abi Schlehenkamp
Schlagworte

Von 12 bis 18 Uhr können am Wochenende interessierte Besucher nicht nur passende Deko für die Weihnachtszeit erwerben, sondern auch selbst aktiv werden und mit Unterstützung Kränze und Gestecke fabrizieren. "Man sagt mir halt nach, dass ich ein Weihnachts-Messi bin", lacht Vereinschefin Martina Lippert mit Blick auf die vielen Artikel, die sie zusammengetragen hat.

Vom Erlös des Basars möchte der Verein gerne Geld abzweigen, um einer persischen Asylbewerber-Familie einen Gutschein zur Verfügung stellen zu können.  Die Caritas, erzählt Lippert, habe die Familie, die nach einem Jahr Wohnen im Heim endlich eine eigene Wohnung beziehen kann, an den Verein verwiesen. 15 Kartons konnten von dem, was andere Menschen zur Verfügung gestellt haben, schon gepackt werden, um die Familie zu versorgen.

Seit fast drei Jahren hat der Verein jetzt sein Domizil im eigenen Haus, hat es mit viel Mut gekauft und renoviert es nun Stück für Stück. Indem sich Menschen dort einbringen mit ihren individuellen Fähigkeiten, und dafür auch etwas zurückbekommen - in Form von Hilfe und Selbstbestätigung. "Was der eine nicht kann, das kann der andere", sagt Lippert. Und was der eine nicht mehr benötige, habe ein anderer vielleicht bitter nötig. Das Ganze funktioniert nach der Devise "Wunschzettel". "Wir sind so eine Art Nah-Versorgungszentrum mit dörflichem Charakter", erklärt Lippert (47).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Benefizbasar "Von Menschen für Menschen"

Die strahlende Optik an den Wänden und unter der Decke des ehemaligen asiatischen Restaurants haben sie beibehalten. Ansonsten dominieren im Vereinsheim "Von Menschen für Menschen" zahlreiche Kleinigkeiten für die Advents- und Weihnachszeit. Hier gibt es die Bilder zum heimeligen Benefizbasar.
16.11.2012
/
Im Vereinshaus war 17 Jahre lang ein chinesisches Restaurant, vieles ist beibehalten worden.© Foto: Abi Schlehenkamp
Der Verein hat das alte Haus an der Lange Straße 173 gekauft und renoviert es Stück für Stück.© Foto: Abi Schlehenkamp
Jeden Donnerstag ist Kuriositätencafé: geöffnet ab 12 Uhr.© Foto: Abi Schlehenkamp
Martina Lippert (r.) und Anne-Ruth Eichel bieten gerne ihre Hilfe beim Anfertigen von Weihnachtsgestecken an, "fertige" Leistung gibt es auch.© Foto: Abi Schlehenkamp
Besucher können aus den Zutaten etwa für ein adventliches Gesteck selbst wählen und sich auch vor Ort beim Basteln helfen lassen.© Foto: Abi Schlehenkamp
Beim Basar des Vereins "Von Menschen für Menschen" finden Besucher eine riesige Auswahl an Weihnachtsartikeln.© Foto: Abi Schlehenkamp
Anne-Ruth Eichel (r.) und Sigrid Alexi-Baitala zeigen die fertige Weihnachtsdekoration.© Foto: Abi Schlehenkamp
Martina Lippert am ehemaligen Tresen, der auch heute noch beliebter Treffpunkt ist.© Foto: Abi Schlehenkamp
Schlagworte

Offiziell gegründet hat sich der Verein 2010, aber schon seit zehn Jahren ist Lippert mit ihren Mitstreitern und Mitstreiterinnen auf ihrem Arbeitsfeld unterwegs. Hoch im Kurs steht das Kuriositätencafe, das an jedem Donnerstag ab 12 Uhr geöffnet hat.

Lesen Sie jetzt