Bestätigte Kaffeefahrt ist üble Masche

Verbraucherzentrale warnt

Dutzende Verunsicherte haben sich in den vergangenen Tagen bei der Verbraucherzentrale gemeldet. Die warnt die Castrop-Rauxeler vor einer neuen Betrüger-Masche: Ein Brief erweckt bei den Adressaten den Anschein, sie hätten sich für eine Kaffeefahrt angemeldet.

CASTROP-RAUXEL

von Von Gabriele Regener

, 04.04.2011, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Veronika Zoller von der Verbraucher-Zentrale Castrop-Rauxel warnt vor unlauteren Bestätigungen zu Busfahrten.

Veronika Zoller von der Verbraucher-Zentrale Castrop-Rauxel warnt vor unlauteren Bestätigungen zu Busfahrten.

Bislang seien es immer Einladungen gewesen mit obskuren Gewinnversprechungen, aber keine Reisebestätigungen. Ihr Rat: Auf keinen Fall morgen früh zur Bushaltestelle gehen, keinesfalls etwas zahlen. Auf die Versprechen, als Top-Geschenk eine Großtasten-Telefon zu erhalten, sollten die Adressaten ebenso wenig setzen wie auf die Chance, 2500 Euro gewinnen zu können, wobei die Option bereits mit dem Namen des Empfängers personifiziert ist.

Lesen Sie jetzt