Brexit

Briten in Castrop-Rauxel müssen sich bei der Ausländerbehörde melden

Bald ist der Brexit vollendet. Britische Staatsbürger, die in Castrop-Rauxel wohnen und dort bleiben möchten, müssen nun aktiv werden.
Bald ist der Brexit vollendet. Britische Staatsbürger, die in Castrop-Rauxel wohnen und dort bleiben möchten, müssen nun aktiv werden. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Es ist soweit. Der endgültige Brexit steht bevor. Die im Austrittsabkommen festgelegte Übergangsphase endet zum 1. Januar 2021.

Britische Staatsbürger, die in Castrop-Rauxel wohnen und auch nach dem 31. Dezember 2020 wohnen bleiben möchten, müssen jetzt deshalb Kontakt zur Stadtverwaltung aufnehmen.

Aufenhaltserklärung per E-Mail

In Castrop-Rauxel lebende Briten ohne Aufenthaltstitel sollen sich bis zum 30. Juni 2021 bei der Ausländerbehörde Castrop-Rauxel melden und ihren Aufenthalt anzeigen.

Das kann formlos per E-Mail an alw@castrop-rauxel.de erledigt werden. Die Ausländerbehörde prüft dann die eingesendeten Dokumente und stellt ein neues Aufenthaltsdokument aus.

Weitere Informationen zum Brexit für in Deutschland ansässige Briten gibt es im Internet beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat oder beim Kreis Recklinghausen.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt