Bunte Steine dienen als Zeichen der Hoffnung in der Corona-Krise

Messdieneraktion

Die Messdiener der Rauxeler Herz-Jesu-Gemeinde haben in der Corona-Krise Steine als Zeichen des Zusammenhalts, der Hoffnung und der Gemeinschaft bemalt und sie auf die Kirchenstufen gelegt.

Rauxel

, 11.04.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Glaube, Liebe, Hoffnung: In Zeiten wie diesen sollen die bunt bemalten Steine eine positive Botschaft in die Welt tragen.

Glaube, Liebe, Hoffnung: In Zeiten wie diesen sollen die bunt bemalten Steine eine positive Botschaft in die Welt tragen. © Victoria Görg

Die Messdiener der katholischen Kirchengemeinde Herz-Jesu haben sich am Gründonnerstag zu einer ganz besonderen Aktion zusammengefunden.

Durch die aktuelle Corona-Situation konnten sie sich natürlich nicht im wahren Leben treffen. Die 20 jungen Leute kamen dafür in einem großen Online-Video-Chat zusammen.

Die Aktion wurde im Vorfeld durch fünf Personen geplant und organisiert. In dem Video-Chat haben die Herz-Jesu-Messdiener dann als Gemeinschaft auf Distanz zunächst eine Art Andacht gehalten.

Alle können mitmachen und mitmalen

Dann wurde jeder Teilnehmer zu Hause einzeln aktiv und hat einen Stein bunt bemalt. All diese Steine legen die Messdiener nun in den nächsten Tagen vor den Eingang der Kirche auf die Treppenstufen.

In einem Video-Chat kamen die Messdiener zusammen, um die Steinaktion nach einer kleinen Online-Andacht zu starten.

In einem Video-Chat kamen die Messdiener zusammen, um die Steinaktion nach einer kleinen Online-Andacht zu starten. © Victoria Görg

Mit einem Aufruf, der neben den Steinen hängt, möchten sich die Kinder und Jugendlichen an die ganze Gemeinde wenden und andere Menschen animieren, ebenfalls mitzumachen. Ziel soll es sein, dass sich möglichst viele Menschen beteiligen, indem auch sie zu Hause einen Stein gestalten und zu den anderen Steinen legen.

Sinn der Aktion, so schreibt Victoria Görg, sei es, „auch in einer so schwierigen Zeit ein Zeichen von Zusammenhalt, Hoffnung und Gemeinschaft zu setzen“.

Lesen Sie jetzt