Bunte Wäschekörbe sorgen für Unbehagen

Zeichen für Einbrecher?

Immer häufiger tauchen Wäschekörbe verschiedener Altkleidersammler auf. Aktuell wird im nördlichen Stadtgebiet und in Obercastrop um getragene Klamotten gebeten. Genehmigt sind diese Sammlungen nicht. Und die Bewohner fürchten sogar, dass die unterschiedlichen Farben der Körbe ein Zeichen für Einbrecher sein könnten.

CASTROP-RAUXEL

, 20.06.2014, 18:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie hier im Bereich Dünnebank in Habinghorst sind in der Stadt wieder viele Körbe verteilt worden.

Wie hier im Bereich Dünnebank in Habinghorst sind in der Stadt wieder viele Körbe verteilt worden.

Für die Polizei handelt es sich um reine Spekulationen. "Solche Verbindungen zwischen Altkleidersammlungen und Einbrüchen oder Tierfängereien kennen wir nicht. Da ist polizeilich nichts bekannt", erklärte Sprecher Michael Franz auf Anfrage. Michael Diehl hat darüber zwar auch schon etwas im Internet gelesen, "bei uns weiß ich aber von solchen Fällen nichts", erklärt Diehl.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt